AKTUELL

November 2005

Alistair Hulett "Riches and Rag-Tour 2005" im Cobbler's Irish Pub, Samstag 26.November 2005

Alistair HulettSchottischer Singer-Songwriter an der Seite der Arbeiterklasse

Alistair Hulett ist ein schottischer Liedermacher, der fortschrittliche irisch-schottische Folk-Songs spielt.
Er benutzt traditionelle Balladen, hat die "Internationale" auf ganz neue Art gesungen und schreibt eigene Lieder. Seine letzte CD, Red Clydeside - sie handelt von einem Arbeiteraufstand in Glasgow in der Zeit während und gegen Ende des 1. Weltkriegs - erhielt international hervorragende Kritiken und bildet die Grundlage für 1 Folge der 4-teiligen Dokumentation NOT FORGOTTEN, ausgestrahlt von Channel 4 in Großbritannien, Start am 20. Nov 2005 um 20:00 Uhr.

Alistair, in Glasgow aufgewachsen, wanderte in den sechziger Jahren nach Australien aus. Schlüsselerlebnis für sein Engagement waren seine Erfahrungen in Indien, wo er sich in den 70ern aufhielt. Während ein Teil der "Linken" den Trip nach innen zur Selbstverwirklichung antraten, wandte er sich dem Kampf gegen die Ursachen des in Indien drastisch erfahrenen Elends der Massen zu. 1985 gründete er die Folk-Punk-Band Roaring Jack, die mit ihren drei Alben die australischen Independent Charts stürmten. In verschiedenen Bewegungen wie selbständigen Streiks der Bauarbeiter schaltete die Band sich aktiv unterstützend ein. Nach der Auflösung von Roaring Jack begann Alistair noch in Australien mit Dave Swarbrick (ex Fairport Convention) zu arbeiten. 1996 kehrten beide nach Großbritannien zurück und setzten ihre Zusammenarbeit fort.

Alistair spielt außerdem als Solist auf Festivals, in Folk Clubs und Kulturzentren. So trat er im Januar 2000 auch im Rahmen der Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Veranstaltung der MLPD in Berlin auf, oder beim 10. Internationalen Pfingstjugendtreffen in Gelsenkirchen.
Seine Songs handeln vom Leben der arbeitenden Menschen in Schottland und Australien, von Ausbeutung, Unterdrückung und dem Kampf für eine befreite Welt. Meist sind es bestimmte zentrale geschichtliche Ereignisse und Erfahrungen, die er zum Ausgangspunkt nimmt. Mit einem entsprechenden Kommentar versehen, stellt er Verbindungen her zu heutigen Fragen.

Und trotzdem: Die Lieder von Alistair vermitteln Optimismus! Vorgetragen mit mächtiger Stimme, begleitet von einem sehr sparsamen, ausdrucksstarken Gitarrenspiel gehen Lieder wie "Victor Jara from Chile" nicht nur unter die Haut sondern direkt ins Herz und weisen den Zuhörer auch auf die Nutznießer der chilenischen faschistischen Diktatur in Großbritannien hin.

Alistair kommt aus Glasgow, und die Stadt und ihre Geschichte ("Red Clydeside") hat seine Lieder ebenso geprägt. Eindrucksvoll belegt Alistair dies mit seiner letzten CD, Red Clydeside, die wieder gemeinsam mit Dave Swarbrick erschienen ist. Red Clydeside beschreibt eindrucksvoll im wunderschönen Songs den Aufstand der unterdrückten Arbeiter im Glasgow der Jahrhundertwende, Einzelschicksale kleiner Leute, den Weg der Anführer der Bewegung, und schließlich den größten Einsatz britischer Truppen auf eigenem Boden in der Geschichte Britanniens! Gegen das eigene Volk!
In einem ausführlichen Booklet-Text stellt Alistair die Ergebnisse seiner Studien dar, die die Grundlage für seine Songs bildeten.

Das wohl bekannteste seiner Lieder, He fades away hat das langsame Sterben eines australischen Asbestminenarbeiters zum Thema. U.a. wurde dieser Song auch von so bekannten Folkmusikern wie Andy Irvine, June Tabor und Roy Bailey aufgenommen und dürfte deshalb in der Folkszene auf der ganzen Welt bekannt sein.

Alistair hat soeben die Arbeit an einem neuen Album abgeschlossen, Riches and Rags! Wenn alles so klappt, wie es sich Alistair vorstellt, kommt die CD rechtzeitig zur Tournee durch Deutschland aus dem Presswerk! Als Gäste dabei sind Multiinstrumentalist Gavin Livingstone sowie das Duo Nancy Kerr & James Fagan. Um Alistair zu zitieren: "To say I'm delighted with the end result is a huge understatement. All three of these good pals have made a wonderful contribution to the music on this disc."
Da sind wir doch gespannt!

(Teile dieses Textes © Copyright NÜMMES) - Detailierte Infos zur Hulett & Swarbrick-CD Saturday Johnny and Jimmy The Rat finden sie auf den Seiten von NÜMMES.

"Alistair Hulett haben wir einige der atemberaubensten und beeindruckensten zeitgenössischen Folksongs zu verdanken, die je geschrieben wurden. Dies ist eine Tatsache."
Rock'n'Reel

"Hulett ist zugleich ein ernsthafter Sänger, Überzeugung ausstrahlend, und ein authentischer  und phantasievoller Lyriker."
Folk Roots

"Mit einem Gitarrenstil, der die perkussive Präzision eines Martin Carthy mit Elementen der Dudelsacktradition verschmelzt, um Songs von fast gleichmäßig hoher Qualität  einen Rahmen zu geben, und eine liebenswerte Art der Darbietung, welche unterhält, ohne dabei in irgendeiner Weise die Ernsthaftigkeit des Themas zu beeinträchtigen, Hulett hat's einfach voll drauf."
The Glasgow Herald

"Hulett hat ein außerordentliches Geschick Text und Melodie von Folkballaden einzufangen und sie zu zeitgenössischen Liedern werden zu lassen. Es ist eine Mischung, die nur von wenigen anderen Songschreibern erreicht worden ist".
Sing Out! (US)

Erhältlich sind seine CDs im JumpUp Schallplattenversand, der inzwischen auch Alistair's und Roaring Jacks altes Material auf CD vertreibt:

Textquelle: www.cobblers.de

Internet: Alistair Hulett Official Website - zur Besprechung des Konzerts vom April 2004

Discographie:

Solo
1991 - "Dance of the Underclass"
1994 - "In The Back Streets Of Paradise"
2002 - "In Sleepy Scotland"

Alistair Hulett & Dave Swarbrick
"The Cold Grey Light Of Dawn"
"Red Clydeside"

Mit "Roaring Jack"
"Roaring Jack: The Complete Works Of Roaring Jack" (Doppel CD)

Seit kurzem werden jetzt die CDs von Alistair Hulett/Roaring Jack in Deutschland neu verlegt, und zwar bei:
JUMPUP RECORDS ("linker Plattenversand"), Matthias Henk, Postfach 110447, 28202 Bremen
Fax: 0049-421-49 88 535 - e-mail: info@jumpup.de
am Samstag den 26. November 2005 im Saal des Schusterhäusls
Einlass: 19:00   Beginn: 20:00   Eintritt: 9,00 Euro
Kartenverkauf im Cobbler's Irish Pub ab 10. Oktober '05
Telefonische Kartenbestellung unter: 089/894 46 159

weitere Termine der Celtic Concerts 2005/2006

17.12.05: Die Triplets (1 Kärntner und 2 Slowenen, Iro-Balkan-Folk)

24.01.2006: Battlefield Band (Schottland - 18,00 €)

18.02.2006: Blue Stone (12,00 €)

11.03.2006: Kieran Halpin & Anth Kaley (12,00 €)

25.03.2006: J.-M.Veillon & J.McMenemy (Bretagne - 13,00 €)

29.04.2006: More Maids (Deutschland - 16,00 €)

29.04. 2006: The McCalmans (Schottland - 17,00 €)

Alistair Hulett im Cobbler's Irish Pub/Germering am Samstag, 26.11.2005