AKTUELL

Juni 2006

Championnat de Bretagne de Musique Traditionnelle in Gourin

Die Statue zu Ehren der 'sonneurs', Modell stand das bekannte Duo Jean Baron & Christian Anneix (Photo: Hans & Anke Kahl)

Wir freuten uns schon lange vor unserem Bretagneurlaub auf das Championnat de Bretagne de Musique Traditionnelle im Park von Tronjoly in Gourin.

Das châteaux de Tronjoly (Photo: Hans & Anke Kahl)

Mit unserem Wohnmobil, einem umgebauten LKW, parkten wir auf der Campingwiese in Gourin, direkt unter einem Haselnussbaum. Es war zwar etwas dunkel unter dem Baum, aber auch sehr lauschig. Wir reisten schon am Freitag Abend an, da wir die geschäftige Atmosphäre vor diesem großen Ereignis, das aufbauen der Stände, der Bühne bis zu den Parkplatzabsperrungen, lieben. Außerdem genießen wir es immer durch Gourin zu spazieren, vom Ort aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Montagnes Noires.

Am Samstag Vormittag haben wir uns dann auch gleich den Jugendwettbewerb Jeunes Sonneurs angesehen. Es ist für uns kaum zu fassen, wie viele musikalische junge Talente es in der Bretagne gibt. Das ist einfach fantastisch. Vielerorts Frankreichs wird doch gemunkelt, dass die Bretonen nur ein einfaches Bauernvolk wären! Solche Aussagen können meines Erachtens nur aus Neid entstehen.
Duo libre, Gourin 2006 (Photo: Hans & Anke Kahl)Zum Wettbewerb Duo Libre, nachmittags, passierte das, was der Wetterbericht in der Zeitung bereits prophezeit hat, es setzte der bekannte „bretonischer Nieselregen“ ein. Das bedeutet Temperaturen über 20°C, Nebel und ganz leichter Sprühregen, mal mehr, mal weniger, ein Gefühl wie im Regenwald. Wir ließen anfangs ziemlich die Köpfe hängen, bis wir auf den Festplatz kamen und sahen, wie gut die Bretonen bei ihrem Fest drauf waren. Bevorzugt waren Sandalen, kurze Hose, T-Shirt, Regenjacke und gute Laune. Die Musiker spielten wie immer ganz hervorragend und uns gefiel dieses mal der Wettbewerb „Duo Libre“  am besten.

Duo Libre ist ein Duett mit freier Instrumentenwahl. Bei dieser Darbietung wird meist die doch sonst eher traditionelle bretonische Musik in den verschiedensten Formen abgewandelt. Die Begeisterung der Zuschauer hielt sich, wie jedes Jahr kaum in Grenzen. Kaum hatten die Musiker aufgespielt, bildeten die Ersten den Anfang eines Gwerzes (bretonischer Tanz) und innerhalb kürzester Zeit vibrierten die Holzfußböden von den rythmischen Tanzschritten. Viele andere standen trotz des Regens im Freien vor dem Zelt und lauschten hingebungsvoll den Klängen der Instrumente. Ging man etwas abseits der Musikzelte, so hörte man überall Bombarden und  Binious, die vor dem Auftritt eingespielt wurden.

Am Sonntag fanden, wie jedes Jahr, Konzerte auf der großen Tribüne (Théâtre de verdure) statt, es spielten Norkst die „Kreiz Breizh Akademi“ von Erik Marchand, Nolwenn Korbell et Soïg Siberil, Kevrenn Alré (Bagad und Tanz aus Auray) in Begleitung der Chanteurs de Pluvigner

Selbstverständlich fehlte das in der Bretagne obligatorische Fest Noz auch hier nicht! Es wurde am Samstag und Sonntagnacht leidenschaftlich durchgetanzt.

Dieses Jahr feierte das Championnat de Bretagne de Musique Traditionnelle seinen 50 jährigen Geburtstag und viele bekannte Musiker, wie Gilles Servat waren unter den Zuschauern zu sehen. Wir hätten uns gewünscht, dass z. B. Alan Stivell, einer der ersten Mitstreiter in Gourin, zu diesem Ereignis eine kleine Rede gehalten hätte und etwas für uns alle gespielt hätte, aber leider erfuhren wir in den nächsten Tagen aus der Zeitung das sich alle Champions der vergangenen 50 Jahren zu einem gemeinsamen Pressefoto eingefunden hatten.

Das Championnat de Bretagne de Musique Traditionelle gliedert sich in folgende Sparten

die jungen 'sonneurs' (Photo: Hans & Anke Kahl)

Jeunes Sonneurs (Jugend)

Duo libre (Photo: Hans & Anke Kahl)

Duo Libre (Duo mit freier Instrumentenwahl)

der 'concours' couple koz (Photo: Hans & Anke Kahl)

Couple Koz (bretonischer Dudelsack "binioù" & Bombarde)

der 'concours' couple braz (Photo: Hans & Anke Kahl)

Couple Braz (schottische Pipes & Bombarde)


der Tanzwettbewerb (Photo: Hans & Anke Kahl)

Concours de danse

 

Konzerte auf dem „Théâtre de verdure“

Norkst, die „Kreiz Breizh Akademi“ von Erik Marchand

Erik Marchand (Photo: Hans & Anke Kahl) Die Norkst Akademi in Gourin 2006 (Photo: Hans & Anke Kahl)

Norkst 2006 in Gourin (Photo: Hans & Anke Kahl) Norkst 2006 in Gourin (Photo: Hans & Anke Kahl)

Nolwenn Korbell et Soïg Siberil

Nolwenn Korbell (Photo: Hans & Anke Kahl) Soig Dibéril (Photo: Hans & Anke Kahl)

Kevrenn Alré (Bagad und Tanz aus Auray) in Begleitung der Chanteurs de Pluvigner

die Tänzerinnen des Kevrenn Alré (Photo: Hans & Anke Kahl) der Chor aus Plivigner (Photo: Hans & Anke Kahl)

Auch an diesen Auftritten spiegelt sich die Vielfalt der bretonischen Musikkultur wieder.................

Das 50. Championnat de Bretagne de Musique Traditionnelle, ein voller Erfolg!

Im Internet: www.championnatdessonneurs.com


Bericht & Photos: Hans & Anke Kahl, 2006