AKTUELL

November 2006

Karan Casey and Band bei den Irish Nights im Kammgarn, Schaffhausen, 26.10.2006

AKTUELL

November 2006

Karan Casey and Band bei den Irish Nights im Kammgarn, Schaffhausen, 26.10.2006

Karan Casey im KammgarnAlle 2 Jahre organisiert das Kammgarn in Schaffhausen ein viertägiges Festival, die Irish Nights. Der erste Tag ist jeweils dem irischen Filmschaffen gewidmet und es folgen drei Tage voll irisch keltischer Folkmusik. Ich konnte es dieses Jahr leider nur zu einem einzigen Abend schaffen, dem Donnerstagabend mit dem irischen Singer und Songwriter Eugene Brosnan, der das Publikum mit seinen tollen Liedern in Stimmung brachte, und der Karan Casey Band.

Karan Casey wurde im Mai dieses Jahres stolze Mutter einer Tochter und erfreute ihre Fans in Deutschland und der Schweiz bereits 5 Monate danach mit einer kurzen Tour. Da Paul Meehan die Band verlassen hat um gemeinsam mit Nialls Bruder Cillian bei Lunasa zu spielen und Niall selbst die Aufgabe des Babysitters übernommen hatte, hat Karan uns wieder einmal mit einer völlig veränderten Besetzung überrascht.

Das erst dritte Konzert mit diesem neuen Line-up brillierte mit einem neuen Sound, neuen Ideen und auch neuen Songs. Karan singt einige Ihrer schönsten A Kapella Stücke wie zum Beispiel „Aililiú Na Gamhna“, mit dem sie das Konzert eröffnet hat. Ihre Stimme ist perfekt wie immer und die Begleitung durch Caoímhín (Kevin) Vallely am Piano bietet dem wunderschönen und klaren Gesang den passenden Rahmen. Natürlich war auch wieder Robbie Overson an den Gitarren mit dabei. Sein hervorragendes und einfühlsames Spiel ist aus Karans Musik nicht wegzudenken. Egal ob er wie bei meinem persönlichen Lieblingslied des Abends, „Buile Mo Chroí“, mit seiner Gitarre den mitreißenden Rhythmus trägt oder ob er mit gefühlvollem Spiel die wunderschönen Melodien unterstützt, seine Gitarre ist für mich ein fester Bestandteil der Band, ebenso wie sein Chorgesang und seine Sprüche mit denen er das Publikum regelmäßig zum Lachen bringt.

Robbie OversonCaoimhin VallelyKate Ellis

Neben Nialls Bruder Caoímhín hat Karan mit Kate Ellis am Cello ein weiteres neues und wertvolles Bandmitglied gewinnen können. Auch Lieder, die sie das erste Mal gespielt hat, wie „Curra Road“ erhalten durch den Klang des Cellos ein völlig neues Gewand. Die Musik ist in dieser Besetzung etwas stiller und intensiver geworden. Der Schwerpunkt liegt mehr beim Gesang und bei den Melodien, trotzdem begeistern die rhythmischen Songs durch das tolle Zusammenspiel der Bandmitglieder. Die instrumentalen Stücke sind bedingt durch die Instrumente ebenfalls melodischer. Robbies „The Blizzard of Oz“ gespielt von den drei Musikern, wie auch Caoímhíns Solo auf dem Piano oder Robbie und Kates namenloses Stück gefielen mir jedenfalls ausgezeichnet.

Eugene Brosnan

Es wurde nicht nur Bekanntes neu interpretiert, sondern Karan sang auch einige brandneue Lieder wie zum Beispiel Robert Burns „Ae Fond Kiss“, wohl einer der bekanntesten schottischen Balladen. Karan sang noch zwei weitere neue Songs, von denen ich jedoch den Titel nicht kenne. Sie hat mir nach dem Konzert verraten, dass sie momentan parallel an zwei neuen Alben arbeitet und dass sie wieder mehr irische Lieder singen möchte. Ich freue mich schon darauf diese Alben zu hören und ich hoffe, dass beim nächsten Konzert auch wieder Niall Vallely an der Concertina dabei sein wird. Diese Besetzung verstärkt mit einer Concertina wird ganz sicher ein neuer Höhepunkt werden.

Adolf „gorhand“ Goriup