AKTUELL

Juli 2007

Kristen Noguès, eine der bedeutendsten bretonischen Harfenistinnen gestorben

Kristen Noguès

Dienstag, den 4. Juli 2007 verstarb die bretonische Harfinestin Kristen Noguès nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 55 Jahren in Brest (Bretagne).

Die Künstlerin, die gemeinsam mit Alan Stivell großen Anteil hatte am Revival der keltischen Harfe, zählt zu den bedeutendsten Musikern der traditionellen bretonischen Musik des vergangenen Jahrhunderts.

Die Lebensgefährtin des bekannten bretonischen Gitarristen Jacques Pellen wurde am Dienstag, den 10.Juli in Plougastel-Daoulas beigesetzt.

Kristen Noguès hatte ihr letztes Album "En Evor" im Jahr 2000 aufgenommen und spielte an der Seite so bekannter Musiker wie Jacques Pellen, Mélaine Favennec, Jacky und Patrick Molard, Didier Squiban, Patrick Ewen, Érik Marchand oder auch Denez Prigent auf den Festivals in der Bretagne.

Kristen Noguès wurde sowohl wegen der Qualität ihrer Interpretationen auf der Harfe wie auch wegen ihrer hervorragenden Kompositionen hoch geschätzt.

W. Rodrian