AKTUELL

Oktober 2001
Neugegründet: die "ASSOCIATION DES PRODUCTEURS DE DISQUES EN BRETAGNE"


Mai 2001 in Pontivy: die Gründungmitglieder der neu ins Leben gerufenen 'ASSOCIATION DES PRODUCTEURS DE DISQUES EN BRETAGNE' posieren für das Erinnerungsphoto

Die Gründungsmitglieder von links nach rechts, hinten: Henri Prigent (An Naer Produksion), Michel Bescond Coop Breizh), Jean Yves Le Corre (Coop Breizh), Philippe Ferec (Eog production), Cedric Guillotin (Eromi), Jacques Michenaud (Dastum), Gwenaël Henry (An Naer Produksion).
sitzend vorne von links nach rechts: Jean Didier Gaudry (Ciré Jaune), Hervé Jegaden (Drop Studio), Yfig Flatres (Dastum)

Was im Mai 2001 mit einem Aufruf zu einem gemeinsamen Treffen/Gespräch in Pontivy begann (siehe Photo), das hat sich mittlerweile zu einer offiziellen Institution mit ehrgeizigen Plänen zur gemeinsamen Promotion der bretonischen Musik ausgewachsen: die "ASSOCIATION DES PRODUCTEURS DES DISQUES BRETONS".

Nach diversen Treffen im Lauf der vergangenen Monate hat sich der zukünftige Dachverband (ein Verein nach franz. Recht) der bretonischen Plattenproduzenten mittlerweile seine Statuten, seinen Vorstand und seine Ziele gesetzt.

Den Vorsitz haben bis auf weiteres:

Präsident:
Gwenaël Henry
(An Naer Produksion, Lézardrieux)
Gwenaël Henry, An Naer Produksion
Schatzmeister:
Michel Bescond
(Coop Breizh, Spézet)
Michel Bescon, Coop Breizh
Sekretär:
Gabriel Aubert
(Molène Musiques, Rennes)
Gabriel Aubert, Molène Musiques


Mit dabei sind bislang die nachstehenden Produzenten/Labels:

An Naer Produksion, BYG Production, Chasse Marée, Ciré Jaune, Coop Breizh, Dastum, Drop Studio, EOG Production, Eromi, Keltia Musique, Kerig Production, Kreizenn Sevenadurel Lannuon, L'OZ Production und Pluriel.

Sitz der "association":

Gwenaël HENRY, Toull al Lann, F-22740 LÉZARDRIEUX (gwen@an-naer.com)

Ziele:

  • Teilnahme an der französischen Musikmesse MIDEM im kommenden Jahr in Rennes (26.September 2002)
  • Die Schaffung und Verleihung eines "Prix des Producteurs Bretons". Dieser Preis wird den bisherigen
    "Prix de Création" von Coop Breizh ersetzen und soll jährlich einmal im Rahmen des Festival Interceltique de Lorient in den folgenden Kategorien vergeben werden:
    - die beste CD-Hülle (la meilleure pochette)
    - InterpretInnen & Gruppen bretonischer Musik (groupes & artistes de musique bretonne)
    - InterpretInnen & Gruppen von Musik aus der Bretagne (groupes & artistes de musique en Bretagne)
    - keltische Musik, international (musique celtique internationale)
    - Neuentdeckung (prix découverte)
    - bretonischer Gesang (chant en Breton)
  • die Produktion einer eigenen CD zur Promotion (CD de sensibilation et d'ambiance)
    diese CD, auf der ein oder zwei Stücke jedes Labels enthalten sein werden, soll gratis an Institutionen des
    öffentlichen Lebens (Crêpreien, Supermärkte, Restaurants, Kinos etc. verteilt werden, um die Öffentlichkeit
    auf bretonische Musik aufmerksam zu machen.
  • im Verlauf des renommierten Wettbewerbs "Kan Ar Bobl" wird die "Association des Producteurs..." einen
    eigenen Konzertabend ausrichten (zum ersten Mal am 6.April 2002)


  • Wir stehen in Kontakt mit den Vertretern des neugegründeten Dachverbandes und werden weiter über Fortschritte und Projekte berichten.

    Seitenanfang