AKTUELL

Januar 2009

Eine neue Stimme in der Bretagne... GWENNYN auf Deutschlandtour im Januar 2009

“La Bretagne représentée à la Finale européenne de chants en langue minoritaire à Lulea - Suède”
„2éme prix du public au concours européen des langues minoritaires “liet lavlut” le 18 octobre 2008“


Gwennyn LouarnImmerhin war es der 2. Platz, den die sympathische junge Sängerin Gwennyn Louarn aus der bretonischen Hafenstadt Douarnenez am Atlantik mit ihrem Beitrag beim Europäischen Wettbewerb der Minderheitensprachen „liet lavlut“ im Oktober 2008 im schwedischen Östersund belegt hat.

Gwennyn singt bretonische Chansons, die vor allem Bezug zu ihrer eigenen Gegenwart, zu ihrem Leben als Bretonin in der Bretagne von heute haben. Gwennyn hat die Pfade der traditionellen Musik verlassen, singt jedoch weiterhin auf bretonisch und ihre Lieder erzählen persönliche Geschichten mit einer warmen und klaren Stimme.

Es ist viel geschehen, seit sie Alan Stivell auf seinem 20. Album „Back To Breizh“ 2006) begleitet hat. Bei Festivals in der Bretagne trat sie bereits als Vorgruppe von Carlos Nunez und Gilles Servat auf. Nicht zuletzt mit ihrem Debutalbum „En tu all“ von 2006 bestätigte sie ihre überzeugende Bühnenpräsenz. Und so ist es kein Wunder, dass ihr Plattenerstling (im Vertrieb bei Coop Breizh) noch im selben Jahr von der Jury des Wettbewerbes Produit-en-Bretagne zur Newcomer-CD des Jahres gewählt wurde.

„Von der anderen Seite“, so der übersetzte Titel der CD, ist eine zeitlose Reise durch das phantasievolle Universum der Sängerin und bekannter bretonischer Dichter wie Anjela Duval, Youenn Gervalan und Moadez Glanndour.
Die Texte von Gwennyn Louarn erzählen von ihrem Leben, vom Exil jenseits der Heimat in Afrika oder Irland.

Bereits im Jahr 2002 konnte die junge Sängerin beim rennomierten bretonischen Gesangswettbewerb „Kan ar bobl“ (Volkslied) mehrere Preise im Bereich „Création“ gewinnen, als sie damals ihre bretonischen Lieder vortrug.

Gwennyn singt von der Liebe, von der Schönheit der Welt, die uns umgibt, aber auch von der hoffnungslosen und tragischen Flucht eines Paares in Sarajevo, dass von den Kugeln der Scharfschützen verfolgt wird.
Sie singt von ihren eigenen Hoffnungen und Sehnsüchten als junge Frau und präsentiert damit universelle Texte, die für viele ihrer Zeitgenossen nachzuempfinden sind.

Gwennyn beim Europäischen Wettbewerb der Minderheitensprachen Liet LavlutSie schreibt und singt alle ihre Lieder in ihrer bretonischen Muttersprache, denn es ist die Sprache ihrer Gefühle. Gwennyn empfindet es als einen Vorteil und als Vergnügen, zwei Sprachen zu beherrschen und benutzen zu können.

«Le breton, c’est la langue qui me vient pour parler des amants de Sarajevo. C’est ma langue maternelle, celle des émotions. C’est un plaisir, un vrai confort de savoir deux langues. Je le vis comme un atout. Si j’écris et chante en breton, ce n’est pas en vertu d’un choix délibéré, c’est plus simplement un choix totalement spontané. Et même si je chante la plupart du temps en breton, je fais le lien avec les non-bretonnants pour mieux partager et échanger avec le public. Et puis : se-demande-t-on pourquoi Rokia Traoré chante en bamanan ? Qui connaît le contenu de ses textes finalement ?... »

Die Sprache stellt für Gwennyn einen ebenso wichtigen Bestandteil ihrer Musik dar wie die Melodie, die instrumentale Begleitung oder der Einsatz ihrer Stimme. Denn „jede Sprache bietet ganz bestimmte, eigene tonale Möglichkeiten, sich musikalisch mit ihr auszudrücken“.
Zugleich benutzt Gwennyn die bretonische Sprache auf moderne und lebendige Weise, so wie die junge Generation heutzutage bretonisch spricht. Damit möchte sie sich von den Klisches der ewig-gestrigen abheben.

Vor allem die Begegnung mit dem bretonischen Musiker Yann Honoré war für sie von großer Bedeutung. Seine stark rythmische Musik, die moderne Akzente im Stil des anglo-sächsischen Pop-Rock setzt, hat sie nachhaltig beeinflußt, ohne dabei die Wurzeln des keltisch-bretonischen Repertoires außer acht zu lassen.

Im März 2009 steht die Veröffentlichung des zweiten Albums von Gwennyn Louarn an. Kurz zuvor, im Januar 2009 präsentierte Gwennyn gemeinsam mit ihrem Gitarristen und Lebensgefährten Patrice Marzhin ihre Chanson erstmals in Deutschland und es bleibt zu hoffen, dass dieser Besuch im Rahmen einer Kurztournee nicht der letzte bleiben wird.

Discographie:
2006 - En tu all (Coop Breizh)

Termine:
Do., 15.01.'09: Maxdorf, Die Pyramide
Fr., 16.01.'09: Gauting bei München, Schlosscafé Fußberg
Sa., 17.01.'09: München, ars musica im Stemmerhof

Internet:
www.gwennyn.com
www.myspace.com/gwennyn

Kontakt:
Agentur Tradutrad
info@tradutrad.de
www.tradutrad.de
Tel.: 089-500 966 53