AKTUELL

Oktober 2001

BLEIZI RUZ in München
Das Konzert in der Pasinger Fabrik und ein Interview mit Eric Liorzou

...und das Abschlußkonzert der Deutschlandtournee 2001 in Germering

Bleizi Ruz in der neuen Formation, in München zu sehen am 16.November in der Pasinger Fabrik BLEIZI RUZ gehört zweifellos zu den Veteranen der bretonischen Musikgruppen. Bereits 1973 nahm die Gruppe ihr erstes Album "Bleizi Ruz" auf, damals noch bei dem Label ARFOLK, das in den 90er-Jahren in den Vertrieb von COOP BREIZH aufging. In diesem Jahr waren die "Roten Wölfe" auch die Gewinner des rennomierten Traditionswettbewerbes "KAN AR BOBL".

Bereits 1979 unternahm die Gruppe eine erste Deutschland-Tournee gemeinsam mit dem Sänger und Erzähler Patrick EWEN. In den 80er-Jahren schließlich entschied sich die Gruppe für eine professionelle Musikkarriere und es folgten 4 weitere Alben sowie Tourneen in der ganzen Welt (Europa und USA).

Auch die 90er-Jahre brachten Bleizi Ruz wieder nach Deutschland und 1991 erschien ihre live-CD "Bleizi Ruz en concert", das Folgealbum "Hent Sant Jakez" (1993) wurde von 10 europäischen Radiosendern (u.a. die BBC) unter die 10 besten des Jahres gewählt.

Bleizi Ruz: Celtic Trip (1996) Es folgte im selben Jahr eine Europa-Tournee, die die Gruppe durch Slowenien, Schottland, Spanien, Holland, Italien, Deutschland und Österreich führte.

1996 folgte eine weitere Europa-Tournee und bei "Shamrock Records" erschien das exquisite 8.Album "Celtic Trip", das in der "ehemaligen" Besetzung mit Eric Liorzou (Gitarre, Mandoline und Gesang), Loïc Leborgne (Akordeon), Thierry Decloux (Bass), Bernard Quillien (Bombarde, Gaita, Flöten und Gesang) und David "Hopi" Hopkins (Percussion) eingespielt wurde.

1998 schließlich bildete das 25-jährige Bühnenjubiläum der Gruppe einen Anlaß zum ausgelassenen Feiern.
Dieses Jahr nun erscheint nach fast funfjähriger Produktionspause das lange erwartete 9.Album der Gruppe: "An Teuz". Der Titel ist doppeldeutig. An Teuz kann auf bretonisch sowohl das "Verschmelzen" die "Fusion" bedeuten, aber auch "Gespenst" - wie dem auch sei (vielleicht werden sie diese Doppeldeutigkeit beim anstehenden Inteview in München aufklären), das Album zeigt Veränderung an und Verjüngung. An Teuz (2001), das 9.Album der Gruppe, frisch aus der Presse zur aktuellen Deutschland-Tournee Von der Besetzung der 90er_jahre ist nur Eric Liorzou geblieben (lediglich David Hopkins taucht noch als Gastmusiker auf) und die neuen Mitspieler des Ur-Wolfes Liorzou stammen durchwegs aus der jüngeren Szene der bretonischen Musik der 90er-Jahre:
- Christian Sarrau (saxophone) kommt vom Jazz
- Gaël Nicol (binioù, bombardes) begründete in den 90er-Jahren gemeinsam mit den Brüdern Guichen die legendäre Gruppe AR RE YAOUANK. Seit 1998 gehört zum Club der "Roten Wölfe", nebenbei war er noch an Projekten wie Anjel I.K., Tayfa und JC.Guichen beteiligt. Sein dynamisch-rockiger Ansatz prägt den neuen Klang der Gruppe.
- Michaë Seznec (guitare bass) hat seinen musikalischen Hintergrund in der Funk- und Rock-Szene. Schließlich wendet er sich dem Kontrabaß zu und nach einem Intermezzo bei der Gruppe Dalc'h Sonj landet er bei den Bleizi Ruz.
- Herri Loquet schließlich (batterie, percussions) hatte wie auch Eric Liorzou seine erste Begegnung mit der bretonischen Musik im Bagad "Kevrenn St-Mark", spielte bereits in celtic-rok orientierten Formationen wie Glaz und stieß 1999 zur Gruppe dazu.

Anläßlich des Münchner Konzerts in der Pasinger Fabrik ist ein Interview mit der Gruppe verabredet, das Sie im Laufe des Novembers hier bei www.breizh.de nachlesen können.

Veranstalter in München:
Bal Folk e.V.
e-mail: info@balfolk.de
Knut Bratfisch 089 - 897 096 19

Termine:

  • 9.11.2001: Schaffhausen (CH), Kulturzentrum Kammgarn: Festival
  • 16.11.2001: München, Pasinger Fabrik: Fest Noz
  • 17.11.2001: Erlangen, Tanzhaus: Fest Noz
  • 18.11.2001: Marburg, KFZ: Fest Noz
  • 22.11.2001 Stuttgart-Ost, Laboratorium
  • 23.11.2001: Oberotterbach, Musikantenbuckel
  • 24.11.2001: Germering (bei München), Cobbler's im Schusterhäusl


  • Discographie:

    1973 - Bleizi Ruz (Arfolk)
    1980 - Bleizi Ruz (Kerblues)
    1984 - Coz Liorzoù (Pluriel)
    1985 - Klask ar Plac'h (Pluriel)
    1988 - Pell ha Kichen (Adipho)
    1991 - Bleizi Ruz en Concert (Shamrock)
    1993 - Hent Sant Jakez (Shamrock)
    1996 - Celtic Trip (Shamrock)
    2001 - An Teuz (Ciré Jaune)

    zurück