AKTUELL

Mai 2003
Die McCALMANS im Cobbler's Irish Pub in Germering

Die McCalmans (von links nach rechts): Ian McCalman, Nick Keir und Stephen Quigg
Zum ersten Mal treffen sich lan McCahnan, Derek Moffat und Hamish Bayne 1964 am Edinburgh College of Art. Es ist die Einführungsvorlesung zum Architekturstudium. Die Studenten warten im Hörsaal auf ihren Professor. Hamish und lan kommen ins Gespräch über diese neue Art traditionelle Musik zu spielen, wie sie jetzt immer öfter im Radio zu hören ist. Hamish hat kürzlich ein neues Lied von Ewan MacColl gehört und beginnt es lan vorzusummen. Wenige Schritte weiter steht Derek und hört das Summen. Er kennt das Lied und fangt lauthals an zu singen: "I'm a freeborn man of the travelling people...".
Als der Professor den Hörsaal betritt wird die musikalische Zusammenarbeit vorrübergehend unterbrochen, doch gleich nach der Vorlesung geht es weiter. Noch am selben Abend wird die ,Ian McCalman Folkgroup' gegründet, schon wenige Tage später folgt der erste Auftritt.

Durch ihre außergewöhnlich kräftigen Stimmen, ihre modernen dreistimmigen Gesangs-Arrangements und ihren bizarren schwarzen Humor werden sie schnell bekannt. 1967 erscheint ihre erste LP, das Trio hat sich inzwischen in ,The McCalmans' umbenannt und das Studium an den Nagel gehängt.
Nach 11 weiteren LPs und unzähligen Tourneen um die halbe Welt wird es Hamish Bayne 1982 zuviel, er verlässt in aller Freundschaft die Band und eröffnet eine kleine Concertina-Werkstatt. Seinen Platz übernimmt Nick Keir, der sich bereits einen Namen als Sänger der Gruppe Finn MacCuill und als Schauspieler gemacht hat. Auch in dieser Besetzung jagt eine Tournee die nächste und es entstehen 13 weitere Alben.

Am 21.Oktober 2001 verstirbt Derek Moffat nach einer kurzen, schweren Krebserkrankung. Vor seinem Tod erklärt Derek, er möchte unbedingt, dass die Gruppe weiter besteht. Derek selbst sucht seinen Nachfolger mit aus: Stephen Quigg, seit langem ein enger Freund der Band.
Unverwechselbar und unübertroffen an den McCalmans sind ihr beeindruckender, präziser und druckvoller Gesang, ihre Spontanität, ihr trockener Humor, ihr treffender, bissiger Witz und ihre ausgeprägte Selbstironie, mit der sie sich selbst auf die Schippe nehmen. Nichts wirkt einstudiert, alle Kommentare ergeben sich aus der momentanen Situation und das Publikum wird ständig mit einbezogen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie sie es schaffen nach rund 39 Jahren auf der Bühne immer wieder so herzerfrischend und unverbraucht zu sein. Langeweile kommt bei ihren Konzerten nie auf. Folk ist bei den McCalmans keine todernste Angelegenheit, es darf und soll gelacht werden - sie machen Musik zum Zuhören, mitmachen und Anfassen.

Ein Abend mit den ,Macs' ist immer ein mitreißendes Erlebnis!

Internet: www.mccalmans.co.uk

am Samstag, dem 13.Mai 2003 im Saal des Schusterhäusls
Beginn: 20:00 Einlass: 19:00 Eintritt: 15,00 €

Kartenverkauf im Cobbler's Irish Pub ab 03.Mai
Telefonische Kartenbestellung unter: 089 - 894 46 159

Discographie:

1968: ALL IN ONE MIND (EMI)*
1969: SINGERS THREE (EMI)*
1970: TURN AGAIN (EMI)*
1971: NO STRINGS ATTACHED (RCA)*
1973: AN AUDIENCE WITH.... (TRANSATLANTIC)*
1975: SMUGGLER (TRANSATLANTIC)*
1976: HOUSE FULL (TRANSATLANTIC)*
1977: SIDE BY SIDE BY SIDE (TRANSATLANTIC)*
1978: BURN THE WITCH (TRANSATLANTIC)*
1979: THE BEST OF (TRANSATLANTIC)*
1980: THE ETTRICK SHEPHERD..... (GREENWICH VILLAGE)**
1980: McCALMANS LIVE ("AT YOUR SERVICE" outside UK) (Macs Records)*
1982: BONNIE BANDS AGAIN (Macs Records)*
1984: ANCESTRAL MANOEUVERS (Macs Records)**
1986: SCOTTISH SONGS (Ross Records)
1986: PEACE AND PLENTY (GREENTRAX)
1988: LISTEN TO THE HEAT (GREENTRAX)
1990: FLAMES ON THE WATER (GREENTRAX)
1991: SONGS FROM SCOTLAND (GREENTRAX)
1993: HONEST POVERTY (GREENTRAX)
1994: IN HARMONY (GREENTRAX)
1995: FESTIVAL LIGHTS (GREENTRAX)
1997: HIGH GROUND (GREENTRAX)
1997: THE McCALMANS ("Smuggler" & "Burn the Witch")Castle Communications
1999: KEEPERS (GREENTRAX)
2000: A HARD NIGHT'S DAY
2002: WHERE THE SKY MEETS THE SEA (GREENTRAX)
* Unavailable
** Republished by Greentrax on Cassette only.

Seitenanfang