AKTUELL

Oktober 2002
DASTUM feiert sein 30-jähriges Jubiläum

Dastum feiert 30-jähriges Jubiläum DASTUM, der bretonische Verein zur Sammlung, Bewahrung und Förderung traditioneller Musik feiert dieses Jahr sein 30-jähriges Bestehen.
1972 wurde DASTUM von jungen Musikern und Kulturaktivisten gegründet. Mittlerweile existieren in der gesamten Bretagne acht Niederlassungen dieser Organisation, in deren Räumen sich alle Interessierten von den umfangreichen Sammlungen, den "médiathèques" ein Bild machen können.

In den vergangenen 30 Jahren wurden 4.500 Tonbandaufnahmen archiviert, gut ein Drittel davon konnte inzwischen bereits digitalisiert werden.

Zur Feier dieses Jubiläums lädt DASTUM vom 11. bis zum 13. Oktober nach Pontivy ein.

Das Veranstaltungsprogramm

Freitag 11. Oktober

ab 20.30: Filaj / Grande Veillée de pays organisiert von Dastum Bro Ereg.

Samstag, 12. Oktober

14.00 - 16.30: Konferenz zum Thema: "Sauvegarder les archives sonores, oui, mais pour quoi faire ?"
17.00 - 18.30: "Bobines de sonneurs": Expérimentation de croisement de collectages sons et images; un autre regard sur les archives.
Mit: Laurent Bigot (musicien, musicologue), Claude Arnal (diffuseur culturel à la Cinémathèque)
18.30: Inauguration du Panorama de la musique bretonne et du patrimoine oral de Bretagne
ab 21.00: Grand Fest-noz traditionnel (mit: Morel/Revault, Lothodé/Cadudal, Berthou/Molard, Toutous/Le Meur, Guilloux/Troadeg, Dominique Jouve, les Trouzerion, Le Meut/Le Vallégant, Ruzerion Traoué, Frères Dréan, Goulc'hen Malrieu, Dayot/Defernez, Le Clère/Talec, Les Berouettes, Roy/Clérivet, Girault/Robin, Les Mangeouses d'Oreilles, Les frères Bardoul, la Kerlenn Pondi)

Sonntag, 13. Oktober

Toud 'Sames: Lors JOUIN, chant/Jean-Michel VEILLON, flûtes traversières en bois, whistle/Alain GENTY, basse/Dom MOLARD, percussions/David Hopi HOPKINS, percussions Konzerte:

ab 14.30: Deux créations musicales dans l'amphithéâtre
- "Toud 'sames" (mit: Lors Jouin, Jean-Michel Veillon, Alain Genty, Dom Molard, David Hopkins)
- "Pour réjouir la compagnie" (mit einem guten Dutzend Musiker, die das Trio Brou-Hamon-Quimbert begleiten)

Deux salles "débranchées" pour des chanteurs a capella, des instrumentistes solo et des petites formations musicales, en formules duos ou trios (unter anderem mit: Albert Poulain, Bernard Lasbleiz, Dominig Bouchaud, Gurvan Kerboeuf, Ifig Flatrès, Ifig Troadeg, Loeiz ar Bras, Marie-Aline Lagadic / Klervi Rivière, Marthe Vassallo, Sylvie-Azeline et Christian Rivoalen, Sylvain Girault, Yann Bertrand, Yann Cadin, Patrick Molard, Jean-Louis Le Vallégant / Patrick Lefebvre, Fańch Landreau / Antonin Volson / Frédérique Lory, Manglo…)

ab 17.30: Fest-deiz de clôture


Mehr dazu auch bei dastum.com

Seitenanfang