AKTUELL

Oktober 2002
Gilbert Hervieux, Preisträger des prix Hervé Le Menn 2002

Gilbert Hervieuv, der diesjährige Preisträger des prix Hervé Le Men Seit 1988 wird in der Bretagne alljährlich der "Prix Hervé Le Men" vergeben. Mit diesem Preis werden Peronen oder Organisationen ausgezeichnet, die sich um die musikalische und orale Kultur der Bretagne besonders verdient gemacht haben.

Getragen wird der Preis von der "Entente Culturelle Bretonne", einer Organisation, die 1954 von Hervé Le Men gegründet wurde. Hervé Le Men (1899-1973) wurde in Hanvec geboren und gründete gemeinsam mit Louis Weiss, Dorig Le Voyer und anderen in Paris die "Confrérie des Sonneurs" (K.A.V.), in den 40er Jahren dann in der Bretagne den Dachverband der bretonischen bagadoù "Bodadeg Ar Sonerion" (B.A.S.).
Die "Entente Culturelle Bretonne" fördert und unterstützt Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen der bretonischen Kulturarbeit: Sprachunterricht, Journalismus, traditioneller Gesang, Vereinsarbeit,...

Der diesjährige Preisträger Gilbert HERVIEUX wurde 1958 in Saint-Vincent-sur-Oust (56) geboren und begeisterte sich nach einem Bombarde-Kurs bereits mit 15 Jahren für die traditionelle Musik.
1977 bis 78 leistete er seinen Militärdienst beim Bagad de Lann-Bihoué ab. Dort lernte er Olivier Glet kennen. Die beiden gründeten 1981 ihre gemeinsame Instrumentenwerkstatt in Rieux und entwickelten sehr bald Instrumente mit einer besonders tiefen Tonlage, die der traditionellen Musik zu ganz neuen Tönen verhalfen.

Das Pays d'Oust, die Heimat von Gilbert Hervieux Bereits 1973 begann G. Hervieux damit, traditionelle Musik aufzunehmen und zu sammeln und in der Folgezeit fiel dann nahezu alles seiner Sammlerleidenschaft zum Opfer, was mit Tradition und Geschichte seiner Heimatregion (Pays Gallo Morbihannais) zu tun hat: Möbel, Trachten, Melodien....

Gleichzeitig gehört er dem Lehrkörper der "école de musique de Redon" an, einer der wichtigsten Musikschulen in Bezug auf die traditionelle bretonische Musik mit über 500 SchülerInnen im Schuljahr 2001/2002.

Als Präsident des "Groupement Culturel Breton" (seit 1990) ist G. Hervieux mitverantwortlich für die Organisation des alljährlich im Herbst stattfindenden Wettbewerbes "La Bogue d'Or" (Redon, seit 1975).

G. Hervieux wird vor allem dafür geehrt, daß er viel beigetragen hat zur Neuschöpfung im Bereich der Musik und zu deren Verbreitung. Vor allem sein Engagement in den diversen Institutionen hat daztu beigetragen, daß die reiche und lebendige Kultur des Pays d'Oust heute einen festen Platz in der bretonischen Kultur einnimmt.

Discographie:

1996 - Gilbert Hervieux & Jacques Beauchamp: Arzoustaff (EOG Production)

Seitenanfang