ARCHIV

März 2001

Keltia Musique: Keltia Masters 2001

Bei Keltia Musique, dem Familienunternehmen aus Quimper, erscheint im Frühjahr 2001 eine Serie von Wiederveröffentlichungen unter dem Titel "Keltia Masters".

Seit der Gründung des Labels durch Hervé Le Meur im Jahr 1978 gehört Keltia Musique zu den Traditionsbetrieben im bretonischen Kulturbetrieb. Hervé Le Meur, der zu den Gründern des Bagad Kemper und des B.A.S. (Bodadeg Ar Sonerion - der Dachverband der bretonischen bagadoù) gehörte, übergab die Direktion des Unternehmens 1989 an seinen Sohn Alain Le Meur. Am 5.Dezember 1996 verstarb Hervé Le Meur.

Bei unseren CD-Besprechungen finden Sie viele der bei Keltia Musique veröffentlichten CDs, zuletzt die collection "Etoiles Celtiques 2: une séléction des meilleurs artistes celtiques actuels et éternels".

Keltia Musique ist von Beginn an auf die Produktion bretonischer Musik spezialisiert und vertreibt darüberhinaus exklusiv in Frankreich die Alben anderer Labels, die keltische Musik veröffentlichen (Green Linnet u.a.).


Mit "Keltia Masters" werden 6 der wichtigsten Alben von Keltia Musique wiederveröffentlicht:
  • STORVAN: An Deizioù Kaer
  • Gilles SERVAT: A-raok mont kuit
  • Anne AUFFRET & Yann-Fañch KEMENER: Roue Gralon ni ho salud
  • TRISKELL: Rowen Tree
  • ACCORDÉONS DIATONIQUES en Bretagne
  • MUSIQUES BRETONNES: Musiques, chants et danses (mit Sonerien Du, Bagad Kemper, Patrick Molard, Dan Ar Braz, Roland Becker und Dominique Bouchaud)


  • zur homepage von Keltia Musique


    zurück