BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Les grands airs celtiques

Anspieltip:
1, 3, 10 und 13

DIVERSE
"LES GRANDS AIRS CELTIQUES"






 



Keltia Musique, 2000

MUSIKER und TITEL

1. Jamie McMenemy: Scotland the brave - 2. Patrick Molard & Alain Genty: Aires de pontevedra - 3. Anúna: she moved through the fair - 4. Richie Buckley & Donal Lunny: Mna na heireann - 5. Pat O'May & Fred Guichen: Quinze Marins - 6. The Fallen Angels: The Irish National Anthem - 7. Dominig Bouchaud & Jacky Molard: Eleanor Plunkett - 8. Yann-Fañch Kemener: Amazing Grace-Divrois - 9. Bohinta: Molly Malone (cockles and mussels) - 10., 11., 12. Kornog: Fest Stivell - 14. Jake Lukeman: Danny Boy - 15. Orion: Auld Lang Syne-ce n'est q'un revoir

(total: 48:09)

"Zu Beginn sollte dieses Album ganz einfach eine Sammlung der großen keltischen Standards präsentieren..." so der Klappentext zu LES GRANDS AIRS CELTIQUES, aber dann, im Laufe eines Jahres entwickelte sich alles ganz anders - das vorliegende Ergebnis ist hörenswert: 15 der großen keltischen Evergreens werden von den Großen der keltischen (irischen und bretonischen) Musikszene in jeweils einzigartigen, individuellen Interpretationen dargebote!

"Scotland the brave" von Jamie McMenemy, dem Mitbegründer der jüngst wieder zum Leben erwachten legendären Folkgruppe der 80er Jahre KORNOG, "She moved through the fair" (nicht zuletzt unvergeßlich geworden in der Interpretation von Alan Stivell anno 1973) vom irischen Chor ANÚNA, "Amazing Grace" in einer unvergleichlichen Fassung von Yann-Fañch Kemener oder auch die neuen Stücke (10-13) der neuen/alten KORNOG.

Diese CD bietet einmaliges, nirgendwo anders veröffentlichtes Material in höchster musikalischer Qualität - und gehört in jede bretonisch-keltische Sammlung!