BRETONISCHE MUSIK

CD-Besprechung An Erminig: Gourlen

Anspieltips:

An Erminig
"Gourlen"

www.an-erminig.de

 

 

Coop Breizh, 2009

Musiker

Barbara Gerdes: Holzquerflöte, keltische Harfe, Bombarden
Andreas Gerdes: Akkordeon, schottischer Dudelsack, Geige, Gesang
Hans Martin Derow: 6- und 12seitige Gitarre, Akkordeon, Gesang
Thomas Doll: Bass, Geige, Gesang
Amby Schillo: percussions
Christoph Kleuser: Klavier bei "Gourlen Du"

Titel

1. La Courte Paille - 2. Côtes Celtiques - 3. Gwerz Penmarc'h - 4. Ar Mor Bihan - 5. Les Petits Graviers - 6. Suite Trévezel - 7. A la Clairefontaine - 8. Suite des Chalandiers - 9. Éléonore - 10. Nous sommes à St. Nazaire - 11. Gourlen Du

Nur einige Gruppen in Deutschland spielen bretonische Musik. Und nur eine Gruppe spielt bretonische Musik in Deutschland so authentisch und engagiert wie An Erminig aus dem Saarland. Die Gruppe um Hans-Martin Derow ist dementsprechend auch die einzige deutsche Band mit bretonischem Repertoire, die regelmäßig in der Bretagne auf Tour geht und deren CD vom bretonischen Label Coop Breizh vertrieben wird.
Auf ihrem neuesten, dem vierten Album „Gourlen“ spielen An Erminig als Quintett Lieder, Tänze und Melodien ein, die sich mit dem Leben am Meer – „ar mor“ auf bretonisch – befassen. Gourlen (Flut) schmeckt nach Salzwasser und beschreibt mit 11 Titeln das Leben der Menschen am Atlantik. Alle Titel sind von An Erminig arrangierte und interpretierte traditionals und wenn man es nicht wüsste, dann würde man es nicht glauben, dass es fünf deutsche Musiker sind, die hier französisch und bretonisch singen und den An Dro („La Courte Paille“) spielen, als kämen sie aus dem Finistère und nicht aus dem Saarland.

W.R. (Erstveröffentlichung in Folkmagazin N° 283)