IRISCHE MUSIK

CD-Cover Anne Wylie: Silver Apples of the Moon


Anspieltip: 5

ANNE WYLIE
"SILVER APPLES OF THE MOON"


www.annewylie.com









Vollton Musikverlag,
2004

MUSIKER

Anne Wylie: vocals, guitar djembe - Florian King: acoustic and electric Irish bouzouki, guitars, dobro, percussion, loops and backing vocals - Henrik Mumm: 6-string bass, fretless bass, double bass, cello and backing vocals - Helge Andreas Norbakken: percussion

GASTMUSIKER

Brian O'Connor: low whistles - Friedemann Witecka & Ingo Rau: backing vocals

TITEL
1. Silver Apples of the Moon (Radio Version) 4:27 - 2. Nóra 4:22 - 3. Woven Wonders 6:06 - 4. Sovay 3:48 - 5. Aililiú Na Gamhna 6:58 - 6. Woman 5:14 - 7. Aisling 1:25 - 8. Dúlamán 4:17 - 9. An Sheanduine Dóite 4:45 - 10. Déirín Dé 2:16 - 11. Silver Apples of the Moon (Concert Version) 8:01

(total: 49:57)

Die Musik von Anne Wylie erinnert an das Erbe der keltischen Barden und Druiden. Ihr letztes Album "Silver Apples of the Moon" ist ein weiteres Schmuckstück voll musikalischem Talent und Kreativität. Anne Wylie singt und spielt Gitarre und das afrikanische Djembe. Sie wird begleitet von ihren langjährigen Partnern Florian King an der Irish Bouzouki, Gitarre, Dobro, Perkussion und Gesang und Henrik Mumm am 6-saitigem Bass, Kontrabass, Cello und Gesang. Seit 2003 ist auch der norwegische Perkussionist Helge Andreas Norbakken regelmäßig auf Tour mit der Anne Wylie Band. Mit diesem talentierten Musiker hat Anne eine wertvolle Verstärkung erhalten. Gastmusiker sind Brian O'Connor an der Low Whistle und Friedemann Witecka und Ingo Rau Gesang. W.B.Yeats' Gedicht The Song of Wandering Aengus wurde von Anne, Henrik und Florian musikalisch im Titelsong arrangiert, rhythmisch und bezaubernd schön.

Drei weitere Eigenkompositionen ergänzen das Repertoire: "Woven Wonders" ist ein Lied mit einem wunderbar jazzigem Bassspiel von Henrik. Das rhythmisch betonte "Woman" brilliert mit Helges atemberaubendem Perkussionsspiel, wie auch mit einigen erstaunlichen Sound Effekten und Annes schönem Gesang. Anne hat auch ein kurzes Irish sean-nos Lied geschrieben, "Aisling". Obgleich diese uralten traditionellen Lieder ein sehr wertvoller kultureller Schatz sind, denke ich, dass die Tradition Folk Musik zu schreiben aufrechterhalten werden sollte. Folk Musik ist Musik vom Volk für das Volk und ich wette die so ausgezeichneten Musiker haben heute auch noch etwas zu sagen.

Auf der CD finden wir aber auch einige wunderschöne Traditionals. Das lyrische Liebeslied "Nóra" lebt von dem perfekten Zusammenspiel des Kontrabass, dem Dobro und der Low Whistle, die Annes Gesangverzaubern. Ein weiteres lebhaftes Liebeslied aus Irland ist "An Seanduine Dóite". "Sovay" ist ein englisch gesungenes Lied, das vom Bass und der Perkussion unterstützt wird. Im Gegensatz ist "Déirín Dé", ein iri8scher Song, der von den Stimmen dominiert wird. 1976 hat Maire Brennan "Dúlamán" gesungen, Anne Wylie braucht den Vergleich mit ihrer fantastischen Version des Donegal Songs nicht zu scheuen.

Mein absolutes Lieblingsstück ist das traditionelle Lied aus dem County Waterford, "Aililiú Na Gamhna". Ich kenne zwei Versionen des Liedes von Karan Casey und Annes Fassung ist ebenso verzaubernd wie die von Karan. Jeder der die Verbindung von traditioneller Musik mit modernen Einflüssen liebt, jeder der musikalisches Talent und Kreativität zu schätzen weiß, sollte mal in diese Musik reinhören.

Adolf Goriup, adult trainer, Switzerland