BRETONISCHE MUSIK

CD-Besprechung

 


"Hervé Lesvenan/ars'ys"
arcobaleno

www.ars-ys.com

 

 

Coop Breizh, 2009

Musiker

Piano, célesta : Hervé Lesvenan
Uilleann Pipes, Low Whistles : Loïc Bléjean
Orgue positif : Marta Gliozzi
Contrebasse électrique : Vincent Guérin
Percussions : Dominique Molard
Harpe celtique : Anne Postic
Compositions, Arrangements : Hervé Lesvenan

Titel

1. rouge 4:22 - 2. ambre 4:47 - 3. orange 6:41 - 4. indigo 3:37 - 5. vert 5:50 - 6. bleu 7:48 - 7. jaune 4:41 - 8. violet 4:58 - 9. azurite 3:45 - 10. blanc 2:23

Bretonisch-keltische Kammermusik präsentiert Hervé Lesvenan mit seinem Projekt ars’ys auf dem neuen, dritten Album arcobaleno. Dabei zeichnet Hervé Lesvenan verantwortlich für alle Arrangements und ist mit Piano und Celesta als Musiker beteiligt. Als weitere Musiker sind Loïc Bléjean (Uilleann Pipes, Low Whistles),  Marta Gliozzi (Orgel),  Vincent Guérin (elektr. Kontrabass), Anne Postic (keltische Harfe) und Dominique Molard (Percussion) an diesem Projekt beteiligt.

Ars’ys komprimieren musikalische Themen der bretonischen und keltischen Musik zu dicht arrangierten Kompositionen, die sich vor allem aus der Tanzmusik speisen und inspirieren. Alleine schon die Titel der insgesamt 10 Musikstücke zeigen, dass es sich hier um „Kunstmusik“ im allerdings positiven Sinne handelt, dass Hervé Lesvenan und ars’ys versuchen, die Essenz der traditionellen Melodien und Rhythmen zu finden und zu interpretieren.

W.R. (Erstveröffentlichung in Folkmagazin N° 286)