BRETONISCHE MUSIK

CD-Besprechung Gayane: He brings you flowers

Anspieltips: 1, 4

awen magic land


www.awenmagicland.com

 

 

 

 

 



Awen Records /
Galileo Music, 2006

Musiker

Roland Conq: guitarre acoustique - Yannig Noguet: accordéon diatonique - Gweltaz Tellier: caisse clair - Germán Diaz: zanfona - Dani Cano "Moevius": scratches et programmation - Maria Desbordes: flûte traversière - Carlos Soto: Bansuri, programmation

Titel

1. Treid Noazh 4:46 - 2. Deomp 3:37 - 3. El buscador 5:32 - 4. Maria conduce 5:08 - 5. Daou ael e Mali 5:22 - 6. Digarez ac'hanon 6:16 - 7. Le rêve des enfants 5:33 - 8. Scottish des fées 5:58 - 9. Vagues 4:47 - 10. Mc Bride Connexion 4:20 - 11. St Vincent trip 7:24
(total: 58:43)


   

Die Bretagne entdeckt mehr und mehr die Gefilde der populären Folk- und Weltmusik. Was bereits in den 90er Jahren mit Gruppen wie dem "Afro Celt Sound System" oder "Stone Age" begann, das führen mittlerweile Gruppen und Projekte wie "awen magic land" fort. Keltische Weltmusik, die sich problemlos mit ähnlichen internationalen Formationen wie "Salsa Celtica" aus Schottland messen kann.

Denn auch awen magic land sind international besetzt mit hochkarätigen Musikern aus der Bretagne wie dem Gitarristen Roland Conq ("Roland Conq Trio") und einer ebenso namhaften spanischen Crew auf der anderen Seite um den Carlos Soto, der auf der letzten Tour der Celtas Cortos in England auf Maria Desbordestraf.

Das Ergebnis: ein neuer „Celtic Trip“, der sich sowohl instrumental als auch von Repertoire her völlig von irgendwelchen traditionellen oder regionalen Zwängen befreit hat. Das ist moderne keltische Musik vom feinsten, die ahnen läßt, wie jazzig-bluesige bretonische Musik im neuen Jahrhundert klingen könnte (Tip: track 6 "Digarez ac'hanon").
Ein Trip in avantgardistische Sphären innovartiver keltischer Musik, der einen vom ersten bis zum letzten Ton fesselt. Musik für die langen, dunklen Winternächte.

zurück