BRETONISCHE MUSIK

Les frères Molard: Bal Tribal en public
Anspieltip: 6

LES FRÈRES MOLARD
"BAL TRIBAL EN PUBLIC"









 

 

 

Ton All, 2002

MUSIKER

Michel Aumont: clarinettes - Yves Berthou: bombarde - Cécile Grenier: alto - Sylvaine Guichen: violon - Hélène Labarrière: contrebasse - Dominique Le Bozec: batterie, clarionette - Christian Lemaître: fiddle - Dominique Molard: percussions - Jacky Molard: violon - Patrick Molard: cornemuses - Jacques Pellen: guitare - Ronan Pellen: violoncelle, cistre - Kalinka Vulcheva: chant

TITEL

1. Jordi's march 6:51 - 2. As crechas 6:03 - 3. Pifarello 6:18 - 4. Chypre 8:25 - 5. Plinn ar maro 8:33 - 6. Kitka of Surnets 12:09 - 7. A flame of wrath for squinting Patrick 8:52 - 8. Porz kloz 7:32

(total: 66:45)

Mit dem Album "Deliou", für das offiziell noch Patrick MOLARD verantwortlich zeigte, begründeten die FRÈRES MOLARD 2000 ihre gegenwärtige musikalsiche Zusammenarbeit, die in der Folgezeit vor allem unter dem Titel "BAL TRIBAL" bekannt wurde und seitdem als Familienunternehmen mit illustren Gästen durch die Bretagne tourt.

Dem großen Festival von Rennes, den "Tombées de la Nuit" ist es zu verdanken, daß dieses Projekt das Licht des Tages erblickte. Als Auftragsarbeit von "Tombées de la Nuit" und "La Scène Nationale de St-Brieuc" schufen Patrick MOLARD (cornemuses), Jacky MOLARD (violon) und der dritte Bruder im Bunde, Dominique MOLARD (percussions) ein Bühnenprojekt, das seinesgleichen sucht.

Unter der Mitwirkung so berühmter Gastmusiker (und Freunde) wie Christian LEMAÎTRE, Jacques PELLEN oder auch Michel AUMONT entstand ein kompositorisches Konzept, das mühelos bretonische Musiktradition mit Melodien aus Südosteuropa oder auch Irland und Schottland verbindet.

Das Album wurde im Zentrum der Bretagne, in Carhaix live aufgenommen im vergangenen Februar und wurde vor 2 Jahren bereits mit dem "prix de la création 2000" des Conseil Régional de Bretagne ausgezeichnet.

Diesen Lobeshymnen schließen wir uns gerne an in der Hoffnung, daß die aktuelle musikalische Zusammenarbeit der 3 Brüder noch weitere derartige Früchte tragen möchte !