BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover 51e championnat des bagadoù à Brest 2000

Anspieltips:
CD 2, Track 5
(der diesjährige Gewinner "Bagad Kemper")

51e championnat national des bagadoù de 1ère catégorie
"Brest 2000"
(Doppel-CD)











Bodadeg Ar Sonerion, 2000

BAGADOÙ UND TITEL

Entsprechend den Wettbewerbsregeln präsentiert jedes bagad Titel aus folgenden Kategorien, die hier nicht im einzelnen aufgelistet werden: Marches/Suite de rondes/Baleu/Chant à pause/Suite de rondes/Riquegnée.

CD 1: 1. Bagad Bro Kemperlé 10:45 - 2. Kerlenn Pondi 10:45 - 3. Bagad Er Meilhoù Glaz 10:49 - 4. Kevrenn Alré 10:54 - 5. Bagad Melinerion 10:42 - 6. Bagad Brieg 10:2764:22)

CD 2: 1. Bagad Cap Caval 10:23 - 2. Sonerien An Oriant 10:31 - 3. Bagad Sant Nazer 9:56 - 4. Bagad Roñsed Mor 9:58 - 5. Bagad Kemeper 10:45

(total: 51:33)

Wie jedes Jahr hat der Musik-Traditionsverband BODADEG AR SONERION(www.ar-soner.org) den nationalen Wettbewerb der bretonischen bagadoù in Brest veranstaltet. Und wieder war es der Bagad Roñsed Mor Locoal-Mendon, der bei der musikalischen Kür der 1.Kategorie den Sieg davontrug.

Die Truppe aus Locoal-Mendon befand sich während der letzten Wettbewerbe auf einer scheinbar unschlagbaren Erfolgsroute: 1999 Gewinner in Brest und Lorient, 2000 Gewinner in Brest ... und erst am 5.August 2000 beim Finale des "Championnat National des Bagadoù" im Stade du Moustoir im Rahmen des Festival Interceltique de Lorient wurden die Meister vom Thron gestürzt. Der neue bretonische Champion heißt: Bagad Kemper und hat mit einer mitreißenden Darbietung alle anderen bagadoù auf die Plätze verwiesen.
Damit ist der alte Champion also wieder auf Platz 1, der Bagad Kemper gewann zuletzt den Wettbewerb von Brest 1998.

Wie bereits im vergangenen Jahr (Brest 1999) bieten die beiden CDs einen aktuellen und interessanten Einblick in das kreative Schaffen der bretonischen "pipe-bands", die als "Schule der bretonischen Musik" den Nährboden an kreativen Ideen und musikalischem Nachwuchs zeugen.
(Bodadeg Ar Sonerion - 55, impasse de l'Odet, F-29000 QUIMPER, Fax: 0033-2-98 90 36 51).