MUSIK AUS DEM POITOU

CD-Cover Duo Guerbigny & Thébaut: Les pieds sur la Braise

Anspieltip: 1

DUO GUERBIGNY & THÉBAUT
"LES PIEDS SUR LA BRAISE"


www.Duofinbal




 



L'Autre Distribution, 2001

MUSIKER

Benoît Guerbigny: accordéon diatonique, voix, casseroles - Robert Thébaut: violon, guitare, voix, percussions

TITEL

1. Scottish à Lucien 2:36 - 2. Pas d'été de Medoeux 3:56 - 3. Avant deux aux quatre coins 3:01 - 4. Valse des flocons 2:25 - 5. Avant deux-cercle 4:04 - 6. Avant deux à Bourdounneau 3:22 - 7. Mardi gras 2:36 - 8. Suite des Maraïchines 2:22 - 9. Marchoise à bozier 2:14 - 10. Marchoise de blanzais 2:43 - 11. Bal Limousine 4:20 - SUITE D'AVANT DEUX: 12. Avant deux à coutant 1:46 - 13. Avant deux le père aux Louis d'or 2:45 - 14. Avant deux à bregeon 2:03 - 15. Avant deux de St Paul 2:26

(total: 42:39)

"…nous avons décidé de jouer les mélodies brutes…" - die Melodien und Tänze unverfälscht und " herb " aufzunehmen und ohne sie im Nachhinein abzumischen, das hatten sich Benoît Guerbigny und Robert Thébaut vorgenommen, als sie ins Studion gingen, um ihr erstes Album "Les pieds sur la braise" aufzunehmen.
Auch wenn sie selber sagen, dass ihnen das nicht immer gelungen ist, so muß man doch sagen, dass ihnen dieses Vorhaben gut gelungen ist. Die Titel auf diesem Debutalbum entwickeln so einen ganz eigenen, originären Charme, wirken live, ohne wirklich live aufgenommen zu sein.

Mit viel Dynamik und Spaß am Musizieren, den man den Aufnahmen anhört, hat das Duo diese erste CD einigen der Tänze aus dem Poitou gewidmet: der Avant-Deux, die Maraichine, Marchoise, Limousine, Pas d'été und wie sie alle heißen. Für die Liebhaber authentischer traditioneller Musik und Tänze ist diese CD eine Fundgrube, wahrscheinlich ein Muß.

Hier gibt es vieles zu entdecken - für viele gilt es mit Sicherheit erst einmal, das Poitou (an der Atlantikküste im Süden von Bretagne und Vendée) an sich zu entdecken und mit viel Erstaunen kann man beim Lesen des Beiheftes feststellen, dass auch hier bzw. dort bereits seit Jahrzehnten eifrig gesammelt, dokumentiert und neu arrangiert wird.

Erstaunlich auch, mit wie wenig dieses Duo - musikalisch gesehen - so viel gute und stimmungsvolle Musik macht. Dabei kommen die beiden ja aus Paris und haben sich die musikalische Tradition des Poitou selber erst (begeistert) angeeignet. Aber diese Begeisterung überträgt sich beim hören - wie muß das dann erst live bei einem Bal Folk mit dem Duo Guerbigny & Thébaut hoch hergehen.
Empfehlenswert.