BRETONISCHE MUSIK

Sonerezh Bro Rouzig (Musique traditionnelle du Pays Rouzig)

SONEREZH BRO ROUZIG
"Musique Traditionnelle du Pays Rouzig"


barzhoneg/alchouederien













 


Alc'houedereien Kastellin/
les alouettes de Châteaulin, 2002

MUSIKER

Yann Potard, Marie-France et Gwennin Rosmorduc: chant - Alain Salaun, Jean-Jacques Kerhoas, Jacques Louvie: soneurs

TITEL

1. Kloareg Kerdangi 3:50 - 2. Gavotenn 2:35 - 3. Bal 2:14 - 4. Marig ar Polanton 4:42 - 5. Julig ar Ververo 3:47 - 6. Gavotenn. Ar yod pouloudet 1:56 - 7. Jabadao. Plac'hig Kimerc'h 1:56 - 8. Dañs ar seizenn/Gavotte d'honneur. War bont an Naoned 4:05 - 9. Son ar Gonskried / Air des Conscrits 4:43 - 10. An deiz mat pa oan o pourmen / Un beau jour où je me promenais 2:58 - 11. Gavotenn 2:41 - 12. Jabadao 2:03 - 13. Dañs ar seizenn 3:04 - 14. Monfarin / Dérobée. O tont ar ger 1:47 - 15. Gwerz ar bassajerez / Complainte de la passeuse 3:44 - 16. Ton bale Tregarvan / Marche de Trégarvan 4:19

(total: 51:19)

Zwischen dem Léon und Porzay, zwischen der Halbinsel Crozon und den Gipfeln der Monts d'Arrée erstreckt sich die Region "Rouzig" am Lauf der Aulne. Der Name "Rouzig" leitet sich vom roten Stoff her, aus dem die traditionelle Bekleidung der Männer noch bis ins 19.Jahrhundert hinaein gemacht wurde.

Im Norden der Region tanzt man auch heute noch zum sogenannten "Kan Ha Diskan", dem rhytmischen, a capella vorgetragenen Wechselgesang. Weiter im Süden war es eher die instrumentale Begleitung mit binioù und bombarde, welche die Tänzer bevorzugten.

Immer seltener werden die Veröffentlichungen zeitgenössischer bretonischer Musik, die sich mit der Überlieferung traditioneller Melodien und Gesänge aus den einzelnen Regionen befassen. Trotz stetig steigender Zahlen bei den Neuveröffentlichungen sind es doch eher die sich gegenseitig kopierenden Fest-Noz Formationen und moderne Adaptionen in allen Sparten von Jazz bis Rock, die von den Labels produziert werden.

Um so größer der Verdienst des "cercle celtique" Alc'houderien Kastellin aus Chateaulin (und dessen Repräsentanten Gilles Chapalain), mit dieser CD authentische und unverfälschte Musik zu präsentieren, welche die regionale Tradition dokumentiert.