BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Carré Manchot



Anspieltip: Track 5

CARRÉ MANCHOT
"RIBOUL!"



 

 

 

 



Déclic Communication,  
1998

MUSIKER

CARRÉ MANCHOT: Yannick Alory: flûte traversière - Yann Loïc Joly: accordéon diatonique - Guéno Lahalle: son façade - Hervé Le Lu: bombarde - Gilbert Le Pennec: guitare - Erwan Volant: basses - GÄSTE: AKIYO: Percussions- und Gesangsgruppe aus Guadaloupe - Patrick Marie: chant - Nounours: trompette - Jérôme Vacquet: bodhran, petits bouchons 

TITEL

1-3 GAVOTTEN 1. Ton berr 4:47 - 2. Bal 2:35 - Ton doubl 4:29 - 4. Laridenn 5:01 - 5. Ridée 5:11 - 6. Hanter dro 5:59 - 7. Valse 5:40 - 8-10 SUITE DE LOUDIA 8: Rond 3:19 - 9. Baleu 2:11 - 10. Contre rond 3:31 - 11. Scottish 5:41 - 12. Laridé gavotte 5:56 - 13. Tour 6:10

(total: 60:39) 

Endlich ist sie da, die langerwartete erste Live-CD von CARRÉ MANCHOT. Wer diese Gruppe einmal live erlebt hat, der weiß wovon ich spreche. Gemeinsam mit AR RE YAOUANK gehören CARRÉ MANCHOT zu der neuen Generation von Fest-Noz-Formationen, die in den vergangenen Jahren neuen Schwung in das bretonische Tanzleben gebracht haben.

Einige Stücke sind gemeinsam mit der Gruppe AKIYO aus Guadaloupe eingespielt. Mittlerweile ist auch eine gemeinsame CD der beiden Formationen erschienen (CARRÉ MANCHOT/AKIYO'KA: Liyännäj)... auch hier die Tendenz in Richtung "Worldmusic".