IRISCHE MUSIK

CD-Cover Karan Casey: Chasing the Sun
Anspieltip: 6, 12, 13

KARAN CASEY
"CHASING THE SUN"


www.karancasey.com







 



Shanachie, 2005

MUSIKER

Karan Casey: vocals - Niall Vallely: concertina - Robbie Overson: guitar - Paul Meehan: guitar, - Ewen Vernal: bass

TITEL

1. Chasing The Sun 4:02 - 2. When Will We All Be Free 3:21 - 3. The World Looks Away 4:01 - 4. This Time Will Pass 4:01 - 5. The Brown and The Yellow Ale 4:37 - 6. Lady Mary Anne 3:14 - 7. Mother Earth's Revenge 2:50 - 8. Freedom Song 3:37 - 9. The Yellow Furze 4:08 - 10. The Keg of Brandy 3:46 - 11. Waiting for the Snow 2:52 - 12. Bright Winter's Day 3:36 - 13. Jimmy Whelan 5:58

(total: 50:13)

Karan Casey, die junge Stimme der irischen Musik. Oft kopiert aber nach wie vor unerreicht. Das beweist nun ein weiteres Mal ein neues Album, ihr viertes Soloalbum seit der Trennung von Solas.
Und mit diesem neuen Album "Chasing the Sun" scheint Karan Casey einen neuen Höhepunkt ihres musikalischen Schaffens erreicht zu haben. Zum einen präsentiert die CD nun auch noch die letzten Lieder, die wir alle schon von den Live-Auftritten dieser begnadeten Sängerin kennen und die bislang nicht auf CD zu haben waren, wie das großartige "When will we all be free" oder "Bright Winter's Day".

Darüber hinaus erscheint mir dieses Albm nun aber auch von einer ganz neuen Geschlossenheit in den Arrangements. Kurz gesagt eine runde Sache, die eine Karan Casey präsentiert, die sich anhört, als sei sie angekommen.

Die 13 Lieder auf "Chasing the Sun" bieten wie schon die vorherigen Alben, einen ausgewogenen Mix aus Balladen und schwungvollen, mitreißenden Songs, die Geschichten erzählen von der Liebe und von den Problemen, die die Menschen im Umgang mit sich und ihrer Welt haben. Zwischen "When will we all be free", dem "Freedom Song" und "Mother Earth's Revenge", also eher kritischen und Hoffnung suchenden Liedern entfaltet sich aber immer wieder auch ungezügelte Lebensfreude, wie im Titelsong Chasing the Sun", in "The Key of Brandy" oder in dem munteren "Lady Mary Anne".

Zweimal ist Karan Casey auf diesem Album auch a capella zu hören: "The Brown and the Yellow Ale" zeigt die ungebrochene Bindung Karan Caseys zu den Wurzeln der irischen Gesangstradition und "Jimmy Whelan", ein Song, der uns allen sehr gut bekannt ist von den unvergesslichen Konzerten der vergangenen Jahre.

Und natürlich das wunderschöne Lied von der vergangenen Liebe "Bright Winter's Day".

Nicht nur für die eingeschworene Fangemeinde eine CD, die man haben muß. "Chasing the Sun" kann als Album bezeichnet werden, das demonstriert, welches enorme Potential immer noch der irischen Musikszene innewohnt, wenn sich nur Musikerinnen wie Karan Casey finden, die darüber hinaus so einzigartige Begleitmusiker finden, wie es bei ihr der Fall ist: Robbie Overson, Niall Vallely, Paul Meehan und Ewan Vernal.