BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Sonerien Du: Noz-Live
Anspieltips: 3, 5, 8

SONERIEN DU
"NOZ-LIVE"









 

 

 

 



EOG Production, 2000

MUSIKER

Jacques Beauchamp: chants, bombardes, veuze, binioù koz, accordéon diatonique - Gérard Belbeoc'h: chants, batteries - Hervé Kerneis: chants, violons, guitares acoustiques et électriques - Dominique Lardic: chants, guitares électriques - Jean-Pierre Le Cam: chants, basses

GÄSTE

Yves Le Guennec: accordéon diatonique - J.-L. Jehanno et les Koskerien

TITEL


1. Méli-andro 4:30 - 2. 107-11 3:37 - 3. Carhaix-Loudéac 5:20 - Noz (suite gavotte) 4. ton simpl 3:32 - 5. tamm kreiz 2:26 - 6. ton doubl 4:04 - 7. Chas Plone 3:34 - 8. Kanomp... 5:15 - 9. Lassie 5:15 - 10. La légende de Connor 4:50 - 11. Tredan 5:28 - 12. L'ertilleur 7:53 - 13. Les papillons 4:02

(total: 59:38)

Die alten Herren zeigen mal wieder, was Sache ist. Nach mehreren Studioalben haben die Veteranen der bretonischen Musik nun ein live-Album veröffentlicht, das zeigt, daß sie nicht von ihrem Schwung und ihrem musikalischen Witz verloren haben.

Die Aufnahmen sind athmosphärisch sehr dicht - die CD bezieht das Publikum voll mit ein. Die CD präsentiert Höhepunkte der Sonerien Du-Tournée 1999/2000 aus Pontivy, Quimper und Baud und bietet sehr kräftigen und mitreißenden Sound.

"Bonsoir maître de maison, bonsoir maître de maison,
Et à toute la compagnie, lantirelire lanlura ....
On est venu ici ce soir, on est venu ici ce soir,
C'est pour danser et pour rire, lantirelire lanlura...
Vous êtes venus ici ce soir, vous êtes venus ici ce soir,
Et l'on vous en remercie, lantirelire lanlura...
"

Die Texte sind wie immer bei den "Du" aktuell und die Musik ist unverwechselbar. Sonerien Du verstehen es gekonnt, das bretonische Instrumentarium mit den Mitteln einer Rockgruppe zu erweitern, ohne den (bretonischen) Boden unter den Füßen zu verlieren.

So rockig kann bretonische Musik klingen - und man hört, daß junge Gruppen wie E.V., Merzhin und andere hier in die Schule gegangen sind. Aber auch sanfte Stücke bietet die CD, zum Beispiel "Lassie", dann wieder schottisches mit "La Legende de Connor".
Den absoluten Höhepunkt bringt dann aber der letzte Titel, "Les Papillons", das das Ergebnis einer live-Session mit der Gruppe "Kokerien" war... da geht die Post ab...

...und wenn die CD zu Ende ist, dann am besten gleich wieder von vorne, oder den Player gleich auf "endless" stellen! Sonerien Du - das ist einer der "heißen" Tips für die Fest-Noz-Saison 2000/2001 (siehe auch Termine).