BRETONISCHE MUSIK

CD-Besprechung Filifala: vorona

Anspieltips: 2, 4, 10

Filifala
"Vorona"

 

 

 

 

 

Coop Breizh, 2007

Musiker

Roland Brou: chant - Dina Rakotomanga: contrebasse, chant - Yannig Noguet: accordéon - Roland Conq : guitare - Jean-Pierre Andrieux: violon

Titel

1. Les Divertis 4:09 - 2. Alouette Chante 6:28 - 3. Bitika 4:39 - 4. Rossi, Rossé, Rossignolet 5:11 - 5. Scottische 4:57 - A la Cour Du Palais 2:38 - 7. Les P'tites Affaires 1:57 - 8. Affaire Conclue 2:49 - 9. La Noce Est Dite 6:38 - 10. Redon Danse 4:13 - 11. Cercle Circonscrit 5:19 - 12. Ramano 5:23

Auch Filifala sind wieder da. Über vier Jahre haben sich die fünf Musiker Zeit gelassen für ihr neues Album. Mittlerweile gehört der Sänger Roland Brou zur festen Belegschaft und erweitert das Repertoire hörbar. Kontrabass (Dina Rakotomanga), Akkordeon (Yannig Noguet), Gitarre (Roland Conq) und Geige (Jean-Pierre Andrieux) erzeugen Rhythmen und Melodien von großer Spannung und Intensität.

Das Repertoire des Quintetts entsammt nach wie vor der reichhaltigen Tradition der Haute-Bretagne, des „gallo“, das im Osten der Bretagne beheimatet ist. Gefühlvoll und einfallsreich arrangiert finden sich auf „Vorona“ bretonische Klassiker wie „Rossi, rossè, rossignolet“ und „Alouette chanté“ ebenso wie Melodien, die von der Heimat des madegassischen Bassisten inspiriert sind.

W.R. (Erstveröffentlichung in Folkmagazin N° 275)