BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Gwerzioù et Chants de Haute Voix

Anspieltips: 4, 8, 10 und 12

M.HAMON, N.LE BUHÉ, P.MARIE, M.VASSALLO
"GWERZIOÙ ET CHANTS DE HAUTE VOIX"





 



Keltia Musique, 1993

MUSIKER

Mathieu Hamon: chant - Nolùen Le Buhé: chant - Patrick Marie: chant - Marthe Vassallo: chant

TITEL

1. Da gregiñ ganti/Le mal de dents 3:16 - 2. Son ar mezvier 3:17 - 3. Erwanig al Lintier 12:17 - 4. La mort de l'amante 3:49 - 5. Frañsez 5:31 - 6. Ar c'haz bihan rouz 2:32 - 7. Al lutun 3:12 - 8. Piv a za ganin d'ar vro uhel 2:53 - 9. À ta santé cher camarade 3:02 - 10. Mil mallac'h Toue 5:06 - 11. An aotroù a Benn ar Pont 4:57 - 12. Son an dreitourez 3:54 - 13. La bergère muette 3:08

(total: 57:40)

Dieses Album besitzt mittlerweile historisch-dokumentarischen Wert - ganz abgesehen von der musikalischen Qualität!
Lobenswerterweise gaben KELTIA MUSIQUE und der Sender France 3 Ouest den beteiligten, damals noch sehr jungen SängerInnen bereits 1993 die Möglichkeit unter der künstlerischen Leitung von Erik MARCHAND ein Album mit traditionellen bretonischen Liedern (gwerzioù und sonioù) aufzunehmen.

Daß diese Entscheidung goldrichtig war, zeigt, daß sie alle 4 heute zur Crême der bretonischen Gesangsszene gehören.
Marthe Vassallo ist aktuell auf der CD von Leoned Fall zu hören, Nolùen Le Buhé hat Ende 1999 eine exquisite CD bei COOP BREIZH veröffentlicht: "KOMZ A RAER DIN...", Mathieu HAMON ist zuletzt auf der neuen CD von Roland BROU zu hören gewesen.
Eine CD für alle, die sich für bretonische Gesangstradition und für die gegenwärtige Generation bretonischer MusikerInnen interessieren - und abgesehen davon voller wunderschöner Melodien, die ausschließlich à capella vorgetragen werden.