BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Yann-Fañch Kemener: Île-Exil

Anspieltip: 3, 4 und 11

MUSIKER

Yann-Fañch Kemener: chant - Didier Squiban: piano, arrangements

TITEL

1. Marie Louison 1:43 - 2. Le chant des métamorphoses 0:42 - 3. Gousperoù ar raned/Ar rannoù 1:21 - 4. Hanter dro: Duhont 'ar ar Mane 3:16 - 5. Evnig bihan 5:40 - 6. Sozbenn al laezh 2:47 - 7. Ar seizh avel 3:02 - 8. An oed a driwerc'h vle 3:52 9. Drouk-kinnig neumenoioù 5:54 - 10. Résurgence/Du côté de l'enfance 2:52 - 11. Gavotenn: Ar martolod yaouank (I. Appel/II. Gavotte) 6:10 - 12. Je te chante mon pays 3:18 - 13. Plac'hig eusa 2:56 - 14. Skolvan 3:08 - 15. Aberioù 1:51 - 16. Gwerz ker is 1:57 - 17. Kontadenn (récit des pêcheurs) 3:29

(total: 53:57)

Das zweite Album des Duos Kemener-Squiban ist als Konzeptalbum aufgenommen und gestaltet - über ein Jahr lang tourten die beiden Musiker mit diesem Programm, das ein eindrucksvolles Bühnen-Design zeigte, durch die Bretagne und durch Frankreich.

So werden die einzelnen Titel dieser CD immer wieder von Klängen (vor allem das Meer) und einleitenden Texten begleitet.
Die CD ist "rund" und - hier komme ich dann doch ins Schwärmen - schlicht unf wunderschön, das ist Musik, die im besten Sinne konzertant und zum Zuhören bestimmt ist, andererseits präsentieren Kemener und Squiban auch Titel wie den "Hanter dro" (track N 4), die durchaus in die Beine gehen.

Insgesamt überwiegen auf "ÎLE-EXIL" jedoch die getragenen Interpretationen der gwerzioù, wobei das Piano von Didier Squiban, die Stimme von Yann-Fañch Kemener und die Hintergrundgeräusche sehr harmonisch und ausgewogen zusammenspielen.

Weitere CDs des Duos Kemener-Squiban:

"ENEZ-EUSA" und "KIMIAD"

Hinweise auf Konzerttermine von Yann-Fañch KEMENER

Hinweise auf Konzerttermine von Didier SQUIBAN