BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Harpes et musiques sacrées
Anspieltip: Track 1, 3, 5

DIVERSE
"HARPES ET MUSIQUES SACRÉES"




 



Coop Breizh, 2000

MUSIKER und TITEL

1. Myrdhin: Améthyste - 2. Myrdhin: Cristal de roche - 3. J.C.Jegat & L.Yhuel: Ni ho salud ged karante - 4. J.C.Jegat & L.Yhuel: Jezus zu diskennet/Jezus men doue - 5. Triskell: Labousig ar c'hoat - 6. Triskell: Tara - 7. J.C.Jegat & L.Yhuel: Pe trouz ar en douar - 8. J.C.Jegat & L.Yhuel: O rouanez karet an arvor - 9. Gwenaël Kerléo: Chemin de brûme - 10. Gwenaël Kerléo: Hanternoz - J.C.Jegat & L.Yhuel: Ni ho salud, o lan a hres - 12. J.C.Jegat & L.Yhuel: Me gav hir en amzer

(total: 38:22)

Einen Querschnitt der Musik der ruhigeren und besinnlichen Art haben die Macher bei Coop Breizh mit "Telenn ha sonerezh sakr" zusammengestellt. Die Kirchenmusik kommt dabei jedoch ausschließlich von Jegat & Yhuel, darf jedoch wirklich als repräsentativ durchgehen. Das ist genau die Musik, wie sie bei den Pardons überall in der Bretagne stimmungsvoll aus den Lautsprechern schallt.

Mehr Vielfalt bietet die Zusammenstellung der Interpreten der keltischen Harfe: Merzhin, der bärtige Barde, das Brüderpaar von Triskell und Gwenaël Kerléo zeigen die klanglichen und melodiösen Varianten dieses symbolträchtigen keltischen Instruments auf.