BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Karnag: Pierre Lumière

Anspieltip:
1, 2, 4 und 10

Coop Breizh, 1996

MUSIKER

Yann-Fañch Kemener: chant, textes - Didier Squiban: piano - Kristen Noguès: harpes Camac - Jean Chevalier: percussions, clarinette - François Daniel: basse - Jean-Louis Le Vallégant: saxophone

TITEL'

1. Maen ar sklerijenn 3:20 - 2. Karnag 4:28 - 3. Les rocs 3:20 - 4. Gavotte du cairn 3:33 - 5. Je me suis exilée 2:59 - 6. Ar mên du 3:50 - 7. Maen ludu 3:09 - 8. Pierre 1:48 - 9. Glao maen 3:07 - 10. Maen sav 3:07 - 11. Menhir 2:17 - 12. Lec'h 3:45

(total: 38:43)


Diese CD können Sie bei hier als Album oder in Einzeltiteln als Album oder in Einzeltiteln herunterladen.

KARNAG" aus dem Jahr 1996 ist ein Konzeptalbum, das im Auftrag "Caisse nationale des monuments historiques et des Sites" entstand und im Rahmen der alljährlich stattfindenden Spektakel rund um die Megalith-Denkmäler von Carnac "Monuments en Musique" am 26.Juli 1997 uraufgeführt wurd.

Eine hochkarätige Gruppe bretonischer Musiker hat sich zu diesem Zweck zusammengefunden und Texte, Lieder, Klangcollagen und Melodien zu einem geschlossenen Hörbild gefügt.
Der Sänger Yann-Fañch Kemener und Didier Squiban am Piano, Kristen Noguès mit ihrem hypnotisierenden Harfenspiel, Jean Chevalier (Klarinette), der Baß von François Daniel und das Saxophon von Jean-Louis Le Vallégant - das alles ergibt einen faszinierenden musikalischen Rundgang durch die Geschichte und die Mythologie der "stehenden Steine von Carnac".

Kemener trägt singend und sprechend neben seinen eigenen auch beeindruckende Texte und Poésie von Pierre-Jakez Hélias und Xavier Grall vor.
Beim Anhören dieser CD fällt es nicht schwer, die Augen zu schließen und sich zwischen den mondlichtbeschienenen Steinalleen wiederzufinden, deren archäologisches Rätsel sich bis heute der streitbaren Wahrheitssuche der Wissenschaft entzieht.