BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Liyännäj

Anspieltips: 1, 2 und die Suite 7/8/9

CARRÉ MANCHOT
AKIYO'KA
"LIYÄNNÄJ"


 

 

 

 

 

 

Déclic Communication, 1999

MUSIKER

CARRÉ MANCHOT: Hervé Le Lu: bombardes - Gilbert Le Pennec: guitare - Erwan Volant: basse - Yann Loic Joly: accordéon - Yannig Alory: flûte (und: Gwenolé Lahalle: guitare éléctrique - Patrick Marie: chant) - AKIYO KA: Jean-Pierre Nanon: percussions - Maks Kiavue: ka - Jean-Pierre Coquerel: chant - Eric Godard: chant, ka - Patrick Cocq: chant, percussions - Dominique Cocquerel: ka - Francois Ladrezeau: ka, djembé, chant

TITEL

1. Karantez ket ar brezel 4:26 - 2. Mawsel 3:54 - 3. Doudou 5:05 - 4. Jig karaib VIV 3:37 - 5. Fos 3:35 - 6. Pierre et Marie Ange 3:08 - 7/8/9. Konskried Sint Trifin 7:43 - 10. Lan misé 3:06 - 11. Ti Jan 3:20

(total: 38:01)


Diese CD können Sie bei hier als Album oder in Einzeltiteln als Album oder in Einzeltiteln herunterladen.

Auf der letzten (live-)CD von CARRÉ MANCHOT konnte man die ersten Anklänge dieses Zusammenspiels zwischen den afrikanischen Rhytmen der Gruppe AKIYO KA (eine Gruppe die aus der Unabhängigkeitsbewegung im Gouadaloupe der 80er Jahre hervorgegegangen ist) und der bodenständigen Tanzmusik von CARRÉ MANCHOT bereits hören. LIYÄNNÄJ, das ist nun das gelungene gemeinsame Debüt-Album der beiden Formationen...und es wird allen Erwartungen gerecht!

Die an sich schon dynamische bretonische Tanzmusik gewinnt durch die treibenden Trommel- und Gesangspartien ungeheuer an Kraft. Dabei ist das Zusammenspiel von AKIYO KA und CARRÉ MANCHOT gut ausgewogen - mal mehr bretonisch, mal eher afrikanisch - aber nie ödes worldmusic-Mischmasch. Super!!!