BRETONISCHE MUSIK

CD-Cover Matmatah
Anspieltips: 3 und 8

MATMATAH
"LA OUACHE"






 

 

La Ouache Production, 1998

MUSIKER

Sammy: guitare, chant - Stan: guitare, chant, oud, flûte - Eric: basse, chant, guitare acoustique, piano - Fanch: batterie, chant, percussions

TITEL

1. Anter-ouache/Ouache 3:34 - 2. Emma 3:56 - 3. Lambé An Dro 3:54 - 4. Troglodyte 3:58 - 5. Kerfautras 3:07 - 6. Dernière journée en mer 4:11 - 7. L'apologie 3:17 - 8. La fille du Chat Noire 3:14 - 9. An Den Coz 3:54 - 10. Derrière ton dos 4:01 - 11. Les moutons 3:48 - 12. La Complainte de Fanch 4:50 - 13. Ribette's 2:29

(total: 48:25)

MÄRZ 2000:
Das Album wurde mittlerweile 650.000-mal verkauft, Matmatah erhalten im Frühjahr aus diesem Grund ein Platin-Doppelalbum und werden bei den kommenden Auszeichnungen der "Victoires de la Musique" in der Kategorie 'beste Gruppe des Jahres' nominiert.

MATMATAH (der Name ist eine Anspielung auf den Drehort des ersten Teils der STARWARS-Trilogie) haben im Sommer 98 gemeinsam mit MANAU (s.u.) die bretonische Musik aus ihrer regionalen, ethnischen Nische herausgeführt und der breiten Masse französischer Radiohörer und internationaler Sommertouristen nahegebracht - so kann man das wohl sagen.

Im vergangenen Sommer gab es kaum einen Supermarché, aus dem einem nicht der "Lambé an dro" entgegenschallte und die vier Musiker von MATMATAH waren 98 wohl auf den meisten Sommerfestivals vertreten und umjubelt.
MATMATAH aus Brest haben mit ihrem Erfolg eine neue Ära des Celtic/Breton Rock in der Bretagne eingeläutet.