BRETONISCHE MUSIK

CD-Besprechung duo Barbedette Quenderff: Penhoat

 

duo Barbedette Quenderff
"Penhoat"

www.duo-barbedette-quenderff.fr

 

 

DROM, 2007

MusikerInnen

Hoëla Barbedette: harpes - Delphine Quenderff: contrebasse - Guillaume Le Guern: clarinette - Nanda Le Troadec: chant

Titel

1. Vanille 3:38 - 2. Garlan-Maquignon 3:45 - 3. GavochPlinn 7:16 - 4. Bemdez bemnoz 2:47 - 5. Quand le plinn bamboche 5:28 - 6. Frêne 1:22 - 7. Danouët-Mopti 4:08 - 8. An raibh tu ag an gcarraig ? 4:13 - 9. Laridés 4:10 - 10. Hêtre 2:05 - 11. Par un beau soir 3:01 -12. Chêne 2:02 - 13. Sînt fecior din Lorient 4:44 - 14. Aval al fons de l'aiga 3:58
(total: 53:27)

Die junge bretonische Musikszene trägt hörbar Früchte : mit ihrem Debutalbum „Penhoat“ präsentieren die beiden Musikerinnen Hoëla Barbedette (Harfen) &  Delphine Quenderff (Kontrabass), die aus den Reihen des BD Swing Orchestra und der Kreiz Breiz Academy stammen, einen spannenden Ansatz.

Mit Harfe und Bass interpretieren sie Tänze, Melodien und Eigenkompositionen. Begleitet werden sie bei einigen Stücken von Guillaume Le Guern (Klarinette) und Nanda Le Troadec (Gesang). Ein gelungenes, eher ruhiges erstes Album zum anhören und entdecken.

W.R. (Erstveröffentlichung in Folkmagazin N° 275)