IRISCHE MUSIK

CD-Cover Dermot Hyde & Tom Hake: Pipeline

Anspieltips: 5, 6 und 8

DERMOT HYDE & TOM HAKE
"PIPELINE"








 

 

 

 

 

endirecto, 2001

MUSIKER

Dermot Hyde: uilleann pipes, whistles, lead vocals, small pipes - Tom Hake: bouzouki, guitar, harp, bass, backing vocals

GÄSTE


Paddy Kerr: bodhrán - Uxia Selle: vocals - Toby Backhaus: percussion

TITEL

1. thirteen years/keelin's return 5:24 - 2. the fly on the windowsill/nora's dream/the auld fella/jean's reel 6:15 - 3. maria soliña 5:58 - 4. the peackock's feather/lucky lorcán/malin head/the bold man's wife 5:30 - 5. adair's march/cities far away/lament for derryveagh 9:05 - 6. the trip to Skye/the maid on the green/the plains of canada 5:05 - 7. kisses and kind eyes 4:35 - 8. pipeline/conor's tully's/the trip to sardinia 4:24 - 9. non te namores/neniña/rumba de carcacia/verde gaio/polka de vilagarcia 8:08

(total: 54:30)

Pipeline, das sind Dermot Hyde und Tom Hake aus München - und die beiden haben nach jahrelangem Aufspielen in der lokalen Live-Szene nun bei dem kleinen Label "endirecto" nun endlich ihr Debutalbum veröffentlicht. Von endirecto ist man gute Qualität gewohnt und so kann man nun vor dieser CD auch nur den Hut ziehen! Mir persönlich kommt jedesmal, wenn ich diese Scheibe höre der Vergleich mit beispielsweise KORNOG in den Sinn: klare und exakt gespielte Instrumentalmusik aus irisch-schottischer Tradition.

Die Stücke sind entweder traditionals oder sie stammen weitgehend aus der Feder von Dermot Hyde und seinem Bruder Brendan, dann ist da natürlich noch der Titeltrack aus gemeinsamer Feder: "Pipeline" und südliche Klänge zum Ende hin aus galizischen Gefilden unter Mitwirkung der Sängerin Uxia Senlle.

Abgesehen von den anderen beiden geladenen Gästen, Dermots Neffe Paddy Kerr spielt bodhrán und Toby Backhaus an der percussion, spielen die beiden Multiinstrumentalisten Dermot und Tom alle Titel selber ein und das gesamte Album ist von ihrem vielfältigen und perfekten Einsatz unterschiedlichster Instrumente bestimmt.

Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle dem enthusiastischem Ausruf von Richard Schuberth aus seinem Artikel über Pipeline: Dermot Hyde & Tom Hake anschließen:
"Mit ihrer neuen CD haben sich Dermot Hyde & Tom Hake in Höhen gespielt, die von Bands wie Lúnasa und Solás besetzt werden und markieren den vorläufigen Höhepunkt einer langen Metamorphose des "Celtic Folk", deren stilistische Innovationskraft noch immer zu wenig Beachtung findet."

Mehr über "endirecto" und "Pipeline": Keltische Klänge aus München: Pipeline und Berrogüetto bei "endirecto"