MUSIK AUS ALLER WELT

CD-Besprechung Sans Souci: L'amour à la vie
Anspieltips: 1, 2, 13

Sans Souci
"L'amour à la vie"



www.sans-souci.biz








Eigenverlag, 2007

MUSIKER

Gérard Viel alias Gégé: chant, guitare, épinette des Flandres, dulcimer, vielle à roue, mandoline - Christophe Mahé alias Totophe: guitare, accordéon diatonique, valise, chant - Philippe Alan alias Fifi d'Amour: accordéon, flûte, chant

TITEL

1. La complainte de l'homme fidèle - 2. Les trois normands - 3. Le corselet - 4. Sarijo Scottish - 5. Le marrtiage de Madeleine - 6. Vive le vin - 7. Ouessant - 8. Les transnuances - 9. Le vol des trésors de l'église - 10. Les vagues dans la tête - 11. Le paradis des musiciens - 12. Ls p'tits yeux noirs - 13. Le marinier - 14. L'amour à la vie

Historische Musik aus Frankreich mit Käse und Wein – so präsentieren sich die drei Musiker von Sans Souci aus der Normandie gerne, wenn sie live auf der Bühne stehen. Als lukullisches Häppchen, das die Zuhörer mitnimmt auf eine Reise durch Raum und Zeit. Das Album trägt den Titel „Liebe zum Leben !“ (L’amour à la vie !) und die „trois normands“ – so ein weiterer Titel – stellen auf den 14 Titeln der selbstproduzierten CD ein abwechslungsreiches Repertoire vor, in dem viele kleine Geschichten vom Leben, der Liebe und dem Land erzählt werden.

Quer durch die Jahrhunderte schöpfen Gérard Viel alias Gégé (chant, guitare, épinette des Flandres, dulcimer, vielle à roue, mandoline), Christophe Mahé alias Totophe (guitare, accordéon diatonique, valise, chant) und Philippe Alan alias Fifi d'Amour (accordéon, flûte, chant) aus dem reichhaltigen Fundus an Melodien und Tänzen, die sie in der typischen Tradition des französischen Folk à la Gabriel Yacoub und Malicorne umsetzen.

W.R. (Erstveröffentlichung in Folkmagazin N° 275)
zurück