MUSIK AUS ALLER WELT

CD-Cover Gabriel Yacoub: tri

Anspieltips: 1 und 9

GABRIEL YACOUB
"TRI"


www.gabrielyacoub.com




















Bouchérie Productions, 1999

MUSIKER

Gabriel Yacoub: chant, guitares accoustiques, mandoline, autoharpe - Érick Benzi: claviers - René Werneer: violon - Patrice Clémentin: claviers, sax - Nikki Matheson/Paul Brady/Gildas Arzel/Marie Yacoub/Sylvie Berger: choeurs - Yannick Hardouin: basse - Jean-Pierre Annoux: batterie - Nicolaïvan Mingot: guitares électriques - Gilles Chabenat/Bernard Blanc: vielle à roue - Jean Blanchard: cornemuse - Pascale Jaupart: violoncelle - Ivan Lantos: programmation, kaval, contrebasse - François Cocsic: violons - Philippe Hoclet: alto - Dominique Puchard: violoncelle - Hughes de Courson: harmonium - Élisabeth Boudjéma/Claire-Hélène Schirrer-Gary: violons - Virginie Michaud: alto - Stephan Eicher: chant - Jean-Pierre Rassle: cornemuse - Mathieu Lusson: viole de gambe - Jean Denis: flûtes à bec - Michele Hindenoch: chant - Jean Lamy: violle de gambe - Stéphane Wiener: viole d'amour - Michel Cron: quinton -

TITEL

1. les choses les plus simples 4:32 - 2. tant pis que l'exil 4:55 - 3. pluie d'elle 3:29 - 4. mon été triste 5:38 - 5. le galant noyé 2:23 - 6. bon an, mal an 4:00 - 7. papa-loi, maman-loi 4:09 - 8. le crapaud 2:07 - 9. ces dieux-là 4:45 - 11. rêves à demi 4:52 - 12. l'eau, le feu et toi 4:38 - 13. comprenez-vous ? 3:54 - 14. d'abord, je ne me souviens plus (et puis je me rapelle) 3:28 - 15. les trois p'tits frères de pontoise 8:06 - 16. le sel et le sucre 4:23

(total: 70:43)

Gabriel Yacoub - eine Legende der französischen Folkmusik und einer der Mitbegründer des Folkrevivals in Frankreich, das bis heute von wahrhaft "nachhaltiger Auswirkung" ist.

Die von ihm mitbegründete Band Malicorne war schon zu Lebzeiten eine Legende und daß Yacoub seine musikalische Karriere unter anderem als Musiker in einer von Alan Stivells ersten Formationen (damals in den 70er Jahren) begann verwundert kaum.
Seine unverkennbaren und äußerst individuellen Interpretationen traditioneller Musik haben die zeitgenössische Landschaft der "Musique Trad" beeinflußt wie wohl kaum jemand vor oder nach ihm.

Und die Legende ist lebendiger denn je. Das beweist nicht zuletzt sein Album "Tri" von 1999. Diese CD ist das letzte Album, das Yacoub bei dem kleinen Alternativ-Label "Boucherie Productions" veröffentlichen konnte. Bocherie mußte mittlerweile aufgeben, Yacoub neuestes Album "YACOUB" erscheint nun beim Label Mélodie.

Tri präsentiert eine hervorragende Collage des Schaffens dieses Künstlers und bietet das beste aus seinen 5 Solo-Alben aus den späten 80er und den 90er Jahre. Tristesse, Drama, Liebe - alles ist geboten und das mit viel Gefühl und wenig Dekoration. Yacoub ist ein Sänger und Liedermacher, dessen Musik von einfachen aber ergreifenden Arrangements lebt.

Der Atmosphäre seiner gesungenen Geschichten kann sich wohl kaum ein Hörer/eine Hörerin entziehen.

SEITENANFANG