KAN TRI - G.Delahaye, P. Ewen & M. Favennec
Aligal Production

KAN TRI - G.Delahaye, P. Ewen & M. Favennec sur scène
Aligal Production, 2004
DVD, Dauer ca. 104 Min.

Vertrieb

Coop Breizh
Kerangwenn
F-29540 Spézet
Tel.: +33-(0)2-98 93 83 14
Fax: +33-(0)2-98 93 87 97
e-mail: info@coop-breizh.fr
www.coop-breizh.fr

und andere gut sortierte Plattenläden und Fachhandlungen in der Bretagne

Preis: ca. 20,00 €

Besprechung

Schon die gleichnamige CD, die ungefähr zur selben Zeit 2003 aufgenommen wurde wie die DVD, hat mich damals begeistert mit ihrem Schwung einerseits und der soliden, erdigen Hausmannskost andererseits.

Denn das ist es, was das Trio Ewen-Delahaye-Favennec (EDF) im besten Sinne bietet. Charmante, gut gemachte und äußerst unterhaltsam dargeboten Lieder zwischen bretonischem Folk und intimen Chansons.

"trois voix, trois violons, trois guitares" - so ein Untertitel zur CD. Das meint vor allem die wiedergefundene Gemeinsamkeit dieser drei Vertreter der bretonischen Szene der 70er-Jahre, die sich nach langen einsamen Wanderungen durch Musik, Kunst und Kultur wieder zusammengefunden haben und in vieler Hinsicht an die gemeinsamen Wurzeln der Jugendjahre in der Bretagne des Aufbruchs, der musikalischen, kulturellen und gesellschaftlichen Rennaissance erinnern.

In einem Interview im französischen TRAD Magazine unterhielt sich Dominique Le Guichaoua, selber Musiker, mit dem Trio über diese Wurzeln, über ihre Solo-Karrieren und über das neue Zusammenfinden als Trio. Dieses interessante und spannende Interview können Sie bei uns in einer deutschen Übersetzung nachlesen.

Neben der 52-minütigen Aufzeichnung eines Konzertes im Espace Bleu Pluriel in Trégueux enthält die DVD eine Dokumentation über das Trio EDF (52 Minuten), in deren Verlauf die drei Protagonisten in der gemütlichen Atmosphäre ihrer Häuser, Gärten und Heimat in der Bretagne über die gemeinsame Vergangenheit und Gegenwart plaudern.

Da kommen die intensiv erlebten 70er und 80er Jahre zu Wort, die Gründung des ersten bretonischen Labels Nevenoe, einer Künstlerkooperative, welche die kulturelle Landschaft der Bretagne nachhaltig beeinflußte.

Aber ebenso die persönlichen Träume und Realitäten wie das wiedergefundene gemeinsame Trio, das sofort "sein Publikum" wiederfand und bis heute großen Zuspruch bei der bretonischen Öffentlichkeit findet.

Auch die wichtigsten Lieder des wieder zusammengefundenen Trios werden kommentiert und in Ausschnitten aus dem aufgezeichneten Konzert eingeblendet.

"Kan Tri" ist eine einfühlsam produzierte Dokumentation von drei bretonischen Liedermachern, die wahrlich zum Urgestein der Szene gehören. Eine Dokumentation, die ich jedem nur wärmstens empfehlen kann.

. Rodrian


Inhalt

1. Concert (enregistré en public à l'Espace Bleu Pluriel Trégueux (52 Minuten)

Titel: J'ai voyagé en Bretagne - La noce à Marie - Farine de froment - E Kreiz An Noz - Rozenn Lagadu - Là bas dans les Monts d'Arrée - Elle venait de l'Est - Luskelerez - La soupe au tapio - Je n'oublierai jamais - Ma vallée au bord de la mer - Kisses Sweeter Than Wine - Suite des reels

2. Documentaire: "Salut les vieux frères" (52 Minuten)

3. Discographies