BRETONS
société/culture/musique

Bretons N° 107

Zeitschrift, 6 Ausgaben pro Jahr - Umfang ca. 70 Seiten mit zahlreichen s/w- und Farbfotos

Preis: 5,90 €
Abo Frankreich: 42,00 €/Jahr
Abo Europa: 62,00 €/Jahr

im Abonnement erhältlich bei:
Éditions Blanc et Noir
Place de la République
BP 43950
F-56039 Vannes Cedex
FRANKREICH
Tel.: 0033-2-97 47 22 30
e-mail: armormagazine@wanadoo.fr
Internet: www.bretons-mag.com


Inhalt der aktuellen Ausgabe N° 1 Juli/August 2005 bis N 107, März
2015


"Und wieder ein Versuch ein Hochglanzmagazin zum Thema Bretagne und Bretonen auf dem heiß umkämpften Zeitschriftenmarkt zu platzieren. Nachdem bereits so groß angelegte Zeitschriften wie "Pays de Bretagne", "Celtics" und "Univers Celtes" teilweise recht bald nach dem Erscheinen der ersten Ausgaben eingestellt werden mußten, bleibt zu zweifeln, ob es diesmal mit einem eher lifestyle-orientierten Magazin funktioniert.
Die Nummer 1 von BRETONS zeigt relativ deutlich, wo es hingehen soll: viel biografisches, oder wie es heutzutage so schön heißt: Personality mit Stars vor allem aus dem Bereich der kulturellen Schickeria. Aber auch Berichte über die zentralen Kulturereignisse wie bspw. die Festivals in Lorient (Interceltique) und Cahaix (Vieilles Charrues). Die Photos sind sehr gut, die Artikel durchaus interessant zu lesen... aber wird sich das tragen ?
Zumindest gelang es der Zeitschrift bereits in der zweiten Ausgabe vom September 2005 die bretonischen Gemüter und die französische, nationale Presse aus dem Sommerloch hervorzulocken mit einem reißerischen Interview mit Patrick Le Lay, den Gründer von TV BREIZH. Lesen Sie hierzu unseren Artikel die "affaire Le Lay" ... "

Mittleweile - gute drei Jahre später - kann man konstatieren, dass der Versuch gelungen ist. Mit BRETONS hat sich eine spannende und kritische Zeitschrift in der Bretagne etabliert, die keinerlei Anzeichen macht, sich allzurasch wieder zu verabschieden. Im Gegenteil gelingt es den Machern von BRETONS immer wieder, interessante Themen und Persönlichkeiten mit erstunlicher Frische und Verve darzustellen. Ganz offernsichtlich also ein gelungenes Experiment. Glückwunsch!