HYDROMEL
le fanzine des musiques breizzoues

hydromel - le fanzine des musiques breizzoues(Titelbild der Ausgabe Nr.1, September-Dezember 2002)

Fanzine/Zeitschrift, bislang 3 Ausgaben, ca. 20 Seiten, Format: DinA5

liegt in der Bretagne gratis aus, kann aber auch abonniert werden zum Preis von 1,00 € (2,00€ Versandkosten für das Ausland)

im Abonnement erhältlich bei:
Hydromel
rue des Magnolias
F-44240 La Chapelle-sur-Erdre
FRANKREICH
Tel.: 0033-6-65 44 47 59
e-mail: celtzinehydromel@yahoo.fr



Inhalt der Ausgaben N1: September-Dezember 2002 und N 8: Januar 2006

Im Falle dieses "fanzines/celtzines" ist nicht der alte keltische Honigmet gemeint, den man auch in der Bretagne bekommen kann, sondern ein relativ junges und völlig unprätenziöses kleines Magazin, das vor allem die südbretonische Musikszene in der Region Nantes beleuchtet.

In einer Auflage von 700 - 800 Stück ist vor kurzem die 3.Ausgabe (September-Dezember 2003) dieser "revue" als kopiertes schwarz-weiß Heftchen erschienen, dessen schlichtes Äußeres niemanden über den interessanten und kompetent zusammengestellten Inhalt hinwegtäuschen sollte.

In "hydromel" erfährt man Interessantes und Neues über die aktuellen Top-Gruppen wie Wig a Wag, Katé-Mé, man kann ein Interview mit dem Gitarristen und Sänger Dom Duff nachlesen so wie eine Reportage vom letzten Festival Interceltique in Lorient (FIL).

CD- und Internet-Rezensionen runden das ganze zu einer gut belegten "complète" ab und angesichts der Tatsache, dass das Heftchen vor Ort gratis zu haben ist (im Abo für € 1,00 in Frankreich bzw. 2,00 im Ausland), ist das ganze eine empfehlens- und unterstützenswerte Sache.