PLOUNEOUR-MENEZ
Kristian Bodros & Catherine Nedelec, 1996

Plouneour-Menez: ein Film von K.Bodros und C.Nedelc

Coproduktion Lazennec Bretagne & ICB & France 3 Ouest
VHS Secam - 39 Minuten - Farbe - 1996

Preis: ca. FF 140,00

Inhalt:

"In Plouneour-Menez, ist die Bevölkerung seit den 50er Jahren, wie in vielen Gemeinden im Zentrum der Bretagne, stark gealtert und hat sich auf fast die Hälfte verringert. Vor allem in den 70er Jahren kamen dann viele Neuankömmlinge nach Plouneour-Menez, um sich dort auf dem Land niederzulassen...

Welchen Platz nehmen sie heute in Plouneour ein?
Welche Zukunft gibt es für Plouneour und diese ländliche Region überhaupt?"



Plouneour-Menez, das ist eine kleine Kommune am Fuß der Monts d'Arrée im nördlichen Gebiet von kreiz-breizh, dem Innern der Bretagne. Dorthin finden nur wenige Touristen, und wenn dann auf der Durchreise.

Viele sogenannte "néo-ruraux", Aussteiger auf der Suche nach einer alternativen Existenz auf dem Land, ließen sich dort wie auch in vielen anderen Gemeinden in der Bretagne nieder.
Das ging natürlich nur selten ohne Konflikte mit den alteingesessenen Einwohnern vonstatten. Die Dokumentation von K.Bodros und C.Nedelec nähert sich den beiden Parteien gut zwanzig Jahre später mit viel Einfühlungsvermögen. Dabei gelingt den Filmemachern ein sensibles Portrait dieser kleinen Langgemeinde, das sowohl die Konflikte, aber auch die Chancen dieses neuen Zusammenlebens für die ländliche (Abwanderungs-)Region im Zentrum der Bretagne aufzeigt.